Neuheiten

Verlage

Kategorien

Derrick Storm Comic 1

Cross Cult

von Brian Michael Bendis, Kelly Sue DeConnick, Lan Medina, Richard Castle

Derrick Storm Comic 1

- Tödlicher Sturm

 

Hardcover, 112 Seiten, farbig, 26 x 17 x 0,8 cm

ISBN: 9783864253812

19,80 EUR

Vergriffen

Auf Derrick Storm warten heiße Nächte in Nicaragua und ein Haufen Gold!

Endlich erfährt man, wie Derrick Storm, der private Ermittler, der Richard Castle als Bestsellerautor berühmt machte, zu seinem allerersten Fall kam. Eigentlich sollte er nur einen Ehebrecher ausfindig machen. Doch der Mann, den er in einem Trailerpark in flagranti erwischt, hat mehr zu verbergen, als Storm im ersten Moment vermuten kann. Nur knapp entkommt er mit dem Leben, um in seinem Büro vom CIA begrüßt zu werden. Die hübsche CIA-Agent Clara Strike hat klare Anweisungen für Storm und er muss mitspielen, denn er hat seine Nase schon zu sehr in ein Netz aus Intrigen, Geheimnissen und verdeckten Operationen reingesteckt, das die dunkle Seite des Geheimdienstlebens offenbart. Und so geht Storm gegen den Rat seines Vaters, früher selbst beim FBI, einen gefährlichen Deal ein!

Die freie Comicadaption des ersten Derrick-Storm-Abenteuers! Eisner-Gewinner Brian Michael Bendis und Kelly Sue DeConnick zeigen in dieser temporeichen Story wie Derrick Storm vom kleinen Hinterhofdetektiv zum erfolgreichen Geschäftsmann wurde! Perfekt inszeniert von Comiczeichner Lan Medina (The Punisher: MAX, Fables und DISTRICT X)!

Derrick Storm ist der Seriencharakter, den Richard Castle in der Pilotfolge der TV-Serie ins Gras beißen lässt … doch Totgeglaubte leben länger und vor allem gefährlicher!

ISBN:9783864253812
Einband:Hardcover
Abbildungen:farbig
Format:26 x 17 x 0,8 cm (HxBxT)
Gewicht:493 g
Erschienen bei:Cross Cult
Genre:Thriller
Zeichner/Autor:Brian Michael Bendis, Kelly Sue DeConnick, Lan Medina, Richard Castle

Portraits

Richard Castle

Richard Castle

Richard Edgar Castle wurde als Richard Alexander Roger geboren. Den Künstlernamen Edgar legte er sich in Gedenken an sein großes Vorbild Edgar Allen Poe zu. Castle behauptet von sich selbst, von jeder höheren Schule New Yorks mindestens einmal der Schule verwiesen worden zu sein. weiterlesen