Alle Titel von Christophe Arleston anzeigen

Christophe Arleston

Christophe Arleston wurde am 14. August 1963 geboren und arbeitete als Journalist, Werberedakteur und anschließend als Hörspielautor (er verfasste fünfzehn Hörspiele für den bekannten französischen Radio-sender »France Inter«). Ende der 80er Jahre wendet er sich dem Texten von Comicszenarios zu.

Nach ersten Anfängen in den Magazinen »Circus« und »Spirou« verfasst er zahlreiche Comicserien unterschiedlichster Genres: humoristische Krimis wie »Léo Loden« sowie fantastische mittelalterliche Abenteuerserien wie »Die Meisterkartographen« und »Die Feuer von Askell«, die von Paul Glaudel bzw. Jean-Louis Mourier gezeichnet wurden.

1994 ruft er mit Didier Tarquin als Zeichner die Serie »Lanfeust von Troy« ins Leben, ein humoristisches Fantasyabenteuer, das sich umgehend an die Spitze der Comic-Charts katapultiert. Kurz darauf folgen »Troll von Troy« mit Jean-Louis Mourier, »Excalibur« mit Eric Hübsch, »Die Opalwälder« mit Philippe Pellet und »Moréa« mit Thierry Labrosse.

Heute arbeitet er an den Fortsetzungen seiner diversen Serien, zu denen sich in der Zwischenzeit noch weitere gesellt haben: »Die Eroberung von Troy« mit Ciro Tota und »Elixier« mit Alberto Varanda.

Seit 1998 bekleidet Christophe Arleston zudem den Posten des Chefredakteurs des monatlich erscheinenden Comicmagazins »Lanfeust Mag«.

Insgesamt ist er heute Texter von mehr als 60 Comicalben, von denen die meisten zu echten Erfolgsserien wurden.