News - Meldungen


29.04.2016

Tony Stark bei Kult Comics

Ein Kurzinterview mit Michael Beck

Ein Kurzinterview mit Michael Beck

Tony Starks acht albenlange Fälle aus der Feder von Édouard Aidans (Zeichnungen) und von diversen Textern, darunter auch Jean van Hamme, zählen seit den 1970ern zu den Klassikern des Abenteuer-Comics.

Die zweibändige Gesamtausgabe von Kult Comics präsentiert die spannenden und beliebten Storys erstmals gesammelt in der Originalreihenfolge (Band 2 enthält die Alben 5-8).

PPM befragte Michael Beck zum Premierband von Kult Comics.

PPM: Wie ist es, den Erstling in der Hand zu halten? Bist du mit dem Ergebnis zufrieden? Ist die Luxusausgabe von Band 1 noch zu haben?

Michael Beck: Ich bin mit dem Druckergebnis des ersten Bandes wirklich zufrieden. Es war ein langer Weg zum fertigen Buch. Bis ich den Kontakt zur Familie Aidans hatte brauchte es einige Zeit. Leider sind keine Originale mehr in Familienbesitz. Und Aidans ist inzwischen auch schon stattliche 85 Jahre alt. Ich wollte seiner leider ziemlich in Vergessenheit geratenen Serie ein Denkmal setzten. Deshalb ist auch unser erster, bereits vergriffener, Deluxe-Integral in Leinen mit Goldprägung ziemlich »fett« geworden. Band 2 folgt schon zu Erlangen.

PPM: Wie war es in Leipzig und wie war dort die Reaktion auf Tony Stark?

Michael Beck: Sebastian hat in Leipzig einen tollen Comic-Gemeinschaftsstand auf die Beine gestellt. Einige Bilder dazu gibt’s auf unserer Webseite www.kult-comics.net zu sehen! Die Reaktionen der interessierten Leser waren durchweg positiv!

PPM: Wie geht es weiter bei Kult Comics mit Tony Stark, Die Denkmaschine – Die spannendsten Fälle des Professor van Dusen, Kalon und Tonio? Worum geht es in van Dusen und K&T? Was hat euch bewogen, van Dusen und K&T als neue Publikationen zu wählen?

Michael Beck: Wir wollen einfach Titel machen, die uns auf die eine oder andere Art begeistern. „Die Denkmaschine“ ist ein toll geschriebener und gezeichneter Comic und hat mit den Fans der Professor van Dusen-Hörspiel-Reihe eine riesige Fanbase. Leider sind die Alben damals ziemlich untergegangen und wir hoffen den Comic nun einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gerd und Michael haben wirklich hervorragende Arbeit geleistet.

Auch „Kalon und Tonio“ ist es wert entdeckt zu werden. Tolles Artwork gepaart mit einer spannenden Geschichte. Und das Ganze auch noch aus deutschen Landen. Vielleicht haben wir ja die Chance die Bände ins Ausland zu verkaufen…

PPM: Na dann viel Erfolg mit dem neuen Kult Comics-Programm!

Autor: Michael Hüster

Kult Comics

Mehr News zum Thema

Artikel