News - Rezensionen

25.02.2015

Brandneuer Largo Winch bei Schreiber & Leser

Largo Winch 19: Double Play

Brandneuer Largo Winch bei Schreiber & Leser - Largo Winch 19: Double Play

Wer kennt nicht die Top-Serie von Philippe Francq (Zeichnungen) und Jean van Hamme (Szenario) um den Abenteurer Largo Winczlav, genannt Largo Winch.

Der Held ist groß, stark, reich und intelligent und sowohl mit seinem Weltkonzern als auch bei der Damenwelt sehr erfolgreich. Als Erbe eines weltweite operierenden gigantischen Firmenimperiums, der Gruppe W, gerät er in die Welt der Hochfinanz, einer Welt voller Lügen, Intrigen und gewalttätigen Auseinandersetzungen, die ihm und seinen Freunden so manches actionreiches Abenteuer, aber auch viele schöne Frauen beschert.

Bereits Ende der 1970er Jahre war der sechsbändige Romanzyklus um den Milliardär in Blue Jeans mit Namen Largo Winch in Frankreich als Buch, wenig später auch als Adaption für das französische und belgische Fernsehen, ein Riesenerfolg, und der 1939 geborene Multimedienautor Jean van Hamme stand plötzlich im Mittelpunkt öffentlichen Interesses. Kinofilme folgten.

Als Comic-Szenarist hatte sich van Hamme zu diesem Zeitpunkt bereits durch die Reihe Thorgal einen Namen gemacht. Die von Philippe Francq auf eine sehr moderne Weise in Szene gesetzte Triller-Serie liefert Spannung und Action par excellence.
Aufmachung und Verarbeitung: Diese Art von HC-Album ist inzwischen fast Standard auf dem deutschen Comic-Markt und so gibt es nichts zu bemängeln.

Papier/Farben: Schon von Beginn an waren die Largo-Abenteuer sehr farbenfroh gestaltet. Dieser Linie bleibt auch dieses Abenteuer treu. Es dominieren blaue und erdige Pastellfarben. Das Papier ist hochwertig matt. Haptisch alles im positiven Bereich.

Story: Auch diese Largo-Abenteuer verfügt über Zutaten, die den Erfolg der gesamten Serie ausmachen: Adrenalin, Erotik, Crime und Verschwörungstheorien. Jean van Hamme beweist mit Double Play erneut, dass er mitreißenden Storys schreiben kann. Insgesamt ist der erste Teil der neuen Largo-Story weniger action-lastig. Trotzdem wird es nicht langweilig. Der Szenarist greift in diesem neuen Album den militanten Islamismus auf. Tja. Die aktuellen Ereignisse sind längst auch im Comic angekommen. Ziel eines geplanten Anschlags sind Winch und seine Topmanager, die sich in London zu einer Generalversammlung eingefunden haben. Wie sich herausstellt, haben es aber nicht nur die Islamisten auf Largo & Co abgesehen. Kleine Kritik an van Hamme: er übertreibt es in diesem Album schon ein wenig mit seinen hormongesteuerten Beziehungskisten.  

Zeichnungen: Philippe Francqs klassische Zeichnungen beeindrucken durch einen klaren realistischen Zeichenstil. Wenn notwendig, kann er Szenen sehr dynamisch zu Papier bringen.

Largo Winch ist seit langem ein sehr erfolgreicher Comic-Besteller. Auch für diesen Band gilt daher eine Kaufempfehlung!

Philippe Francq, Jean Van Hamme
Largo Winch 19 - Double Play
Hardcover, 48 Seiten, farbig, 30 x 21 x 0,8 cm, 438g
ISBN: 9783943808520
Preis: 14,95EUR

von Michael Hüster
Stichwörter: Schreiber & Leser

Top 5 des Monats

weitere News