News - Rezensionen

18.12.2015

Splitter

Königliches Blut 1 - Isabella, die Wölfin von Frankreich

Splitter - Königliches Blut 1 - Isabella, die Wölfin von Frankreich

Isabella, Königstochter aus Frankreich, ist verheiratet mit dem König von England, Edward II.
Nicht aus Liebe, sondern aus diplomatischen Gründen, wie es damals üblich war! Zu Beginn des 14. Jahrhunderts lebt sie im Land ihres Gatten mit Sohn und Adligem Gefolge.

Edward zeugte zwar ein Sohn mit ihr, doch ansonsten ist der König Frauenreizen nicht sehr zugeneigt, eher denen junger, hübscher Burschen. Bei einem „Damenkränzchen“ in Paris brüskiert Isabella ihre Cousine und andere Edeldamen, die zuvor unverschämt frivol über sexuelle Eigenarten der Männer plauderten, indem sie jene indirekt als Huren bezeichneten. Das entfacht in der rothaarigen Blanche wütende Rachegelüste! Doch des Ehebruchs überführt landet sie in Schand und Schmach im Kerker.
Zu Hofe geht es damals mit infamen Intrigen, Gefühlskälte und Autoritätsgehabe eher nicht sehr edelmütig zu. Auch Isabella leidet sehr darunter, wehrt sich aber mit Herz und Verstand gegen solches Gehabe und wird selbst aktiv – mit den gleichen Regeln dieses Machtspiels?
Das wird wohl der 2. Band offen legen.

Die Geschichte ist hinsichtlich der Dramaturgie sehr spannend aufgebaut. In einer Vielfalt von Szenarien innerhalb dieser werden Begebenheiten erzählt, die sich zu einem Ganzen entwickeln. Familienzwist, Jagdabenteuer, Gewalt, sexuelle Ausschweifungen und sonstiges höfisches Gebaren geben ein Sittengemälde dieser Ära.

Die Zeichnungen sind überaus konkret. Sehr realistische Darstellungen in fast allen Einzelheit von Kleidung, Architektur, Anatomie und des damaligen Ambiente bieten ein visuelles Vergnügen. Einzig der nackte Mann ist zumindest im Bild jugendfrei dargestellt!
Farblich beeindruckt die grafische Gestaltung durch gedeckte, natürliche Nuancen.
Dieser Comic, der in zwei Bänden komplett erzählt wird, ist nicht nur für Freunde von mittelalterlichen Erzählungen mit komplexer Story. Weniger Ritterabenteuer, eher mehr Ränkespiel von Mächtigen und durchaus um einiges freizügiger als z.B. Prinz Eisenherz.

Königliches Blut 1 – Isabella, die Wölfin von Frankreich
Text: T. & M. Gloris
Zeichnungen: Jaime Calderòn
Farben: Johann Gorgiè
56 Seiten
Splitter
14,80 Euro

von Rolf Pressburger

Artikel

Königliches Blut 1 - Isabella 1

Königliches Blut 1 - Isabella 1

Top 5 des Monats

weitere News