News - Meldungen

17.05.2017

Walt Disney: Es macht Spaß, das Unmögliche zu tun

Der TASCHEN Verlag präsentiert „Das Walt Disney Filmarchiv: Die Animationsfilme 1921-1968“

Walt Disney: Es macht Spaß, das Unmögliche zu tun - Der TASCHEN Verlag präsentiert „Das Walt Disney Filmarchiv: Die Animationsfilme 1921-1968“

Walt Disney war einer der kreativsten Köpfe des 20. Jahrhunderts und hat ein einzigartiges Universum der Imagination erschaffen. Wie nur wenige Klassiker des Kinos revolutionierten seine Zeichentrickfilme die filmische Erzählkunst und verbinden bis heute Generationen und Kulturen.

Dieser erste Band mit der bislang umfangreichsten illustrierten Dokumentation zu Walt Disneys Animationsfilmen präsentiert die Meisterwerke aus dem "Goldenen Zeitalter des Trickfilms", als Walt Disneys wegweisende Arbeiten den Trickfilm zu einer eigenständigen Kunstform erhoben. Durch umfangreiche Recherche und den vollständigen Zugriff auf die Disney-Archive sammelten die Autoren dieses Buchs Skizzen, Handlungsentwürfe, Hintergründe, Trickfilmzeichnungen und eine Fülle seltener Fotos. Mitschriften der Storykonferenzen, die hier erstmals veröffentlicht werden, lassen Disneys kreatives Genie lebendig werden und führen den Leser mitten hinein in die einzigartige Ideenküche des Studios. Das Archivmaterial zeigt nicht nur die frühen Disney-Klassiker in einem neuen Licht, sondern auch die experimentellen Kurzfilme der Silly Symphonies und die kaum bekannten Kriegs- und Propagandafilme der 1940er-Jahre. Unvollendete Projekte, darunter geplante Fortsetzungen des legendären Musikfilms Fantasia, werden mit teils unveröffentlichten Kunstwerken dokumentiert. Herausgeber des Buches ist Daniel Kothenschulte.

Mit 1.500 Abbildungen und Essays namhafter Disney-Kenner dokumentiert dieses Buch Disneys Weg von den Anfängen im Stummfilm über den ersten Langfilm Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937), das wegweisende künstlerische Experiment Fantasia bis zu den letzten unter Walt Disneys kreativer Leitung entstandenen Meisterwerken Winnie Puuh und der Honigbaum und Das Dschungelbuch.

Nach einer umfangreichen Recherche in den Archiven der Walt Disney Company und zahlreichen Privatsammlungen wählte Herausgeber Daniel Kothenschulte für diesen Band eine Fülle rarer Besonderheiten der Animationkunst aus: Concept Paintings und Storyboards lassen die Entstehung der Ideen nacherleben, meisterhafte Cel-Setups zeigen die berühmten Filmszenen in größter Detailtreue, während Werkfotos der Disney-Fotografen und Mitschriften der Storykonferenzen zwischen Walt und seinem Team detaillierte Einblicke in die kreative Arbeit der Walt Disney Studios gestatten.

Pinocchio, Fantasia, Dumbo, Bambi, Cinderella, Peter Pan, Susi und Strolch, 101 Dalmatiner, Das Dschungelbuch und viele andere Filme: Jedem der großen Disneyklassiker ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Daneben werden auch weniger bekannte Juwelen wie die experimentellen Kurzfilme der Silly Symphonies und die lange vernachlässigten musikalischen Episodenfilme wie Make Mine Music und Melody Time in gleicher Ausführlichkeit behandelt. Viele der unvollendeten Projekte, darunter geplante Fortsetzungen des legendären Musikfilms Fantasia oder eine Davy-Crockett-Hommage des Malers Thomas Hart Benton werden mit selten gezeigtem Bildmaterial dokumentiert.

Beiträge so renommierter Disney-Spezialisten wie Leonard Maltin, Dave Smith, Charles Solomon, J. B. Kaufman, Russell Merritt und Brian Sibley beleuchten die Entstehungsgeschichte jedes einzelnen Films und würdigen die kreativen Köpfe hinter den Kulissen, die Animatoren und Designer, die den Disney-Stil prägten, darunter Albert Hurter, Gustaf Tenggren, Kay Nielsen, Carl Barks, Mary Blair, Sylvia Holland, Tyrus Wong, Ken Anderson, Eyvind Earle und Walt Peregoy. Ebenfalls als Autoren mit dabei sind die Berliner Filmjournalistin Katja Lüthge und der Comicfachmann Andreas Platthaus.

Von Schneewittchen und die sieben Zwerge bis Das Dschungelbuch, von Laugh-O-Grams über Silly Symphonies bis Reisen nach Tomorrowland. Das Buch ist eine detaillierte Zeitreise durch 48 Jahre kreativer Disney-Filmproduktion.

Das Buch enthält auch Beiträge über die schwierige Zeit der Disney Studios während des Zweiten Weltkriegs und die in Zusammenarbeit mit Wernher von Braun entstandenen TV-Specials über die Eroberung des Weltraums.

Wer sich ein Bild über den Inhalt machen will, hier sind die 31 Kapitel und die dazugehörigen Themen mit den deutschen Titeln:

  1. Laugh-O-Grams
  2. Von Alice zu Mickey
  3. Hyperion-Studios 1926-1940
  4. Silly Symphonies
  5. Schneewittchen und die sieben Zwerge
  6. Pinocchio
  7. Fantasia
  8. Burbank-Studios 1939-1940
  9. Walt Disneys Geheimnisse
  10. Dumbo
  11. Bambi
  12. Ruf des Südens
  13. Die Kriegsjahre
  14. Disneys Unvollendete: Verlorene Pfade in den Westen
  15. Make Mine Music
  16. Fröhlich, frei, Spaß dabei
  17. Musik, Tanz und Rhythmus
  18. Onkel Remus' Wunderland
  19. Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte
  20. Ein Champion zum verlieben
  21. Cinderella
  22. Alice im Wunderland
  23. Peter Pan
  24. Susi und Strolch
  25. Reisen nach Tomorrowland
  26. Dornröschen
  27. 101 Dalmatiner
  28. Merlin und Mim aka Die Hexe und der Zauberer
  29. Mary Poppins
  30. Winnie Puuh
  31. Das Dschungelbuch

Die Highlights des Bandes sind natürlich die 1500 Abbildungen und Essays namhafter Disney-Experten, vor allem auch die Cel-Setups, die hochgradig detaillierte Illustrationen berühmter Filmszenen präsentieren, Bilder und seltene Skizzen aus Filmen, die sehr interessanten Auszüge aus den Storykonferenzen von Walt Disney und seinen Mitarbeitern und sehr seltene Fotos der Disney-Studiofotografen. Ebenfalls abgebildet sind Seiten aus Drehbüchern oder Notenblätter von der Filmmusik.
Das Hauptwerk erscheint in englischer Originalausgabe und wird in Deutschland mit einem Beiheft ausgeliefert, dass die deutsche Textübersetzung des Bandes enthält.

Das Walt Disney Filmarchiv: Die Animationsfilme 1921-1968 repräsentiert ein Meisterwerk über die ebenso meisterhafte wie auch fantastische Historie der Walt Disney Studios. Zum Thema sind insgesamt fünf Bände geplant. Ein sehr bemerkenswertes Buch in Coffee-Table-Format und ein Highlight für jede Buchsammlung!

(Großformat, Hardcover, 620 Seiten, farbig, 41,1 x 30 x 6 cm).

Leseprobe

von Michael Hüster

Artikel

Das Walt Disney Filmarchiv

Das Walt Disney Filmarchiv

Top 5 des Monats

weitere News