News - Rezensionen

12.09.2017

Splitter

Die Daltons - 1. Der erste Tote

Splitter - Die Daltons - 1. Der erste Tote

Sie haben ein klangvollen Namen in der Comicwelt. Und in dieser zweiteiligen Westernstory, die von der wahren Geschichte der Brüder inspiriert ist, kommen überraschende Details zum Vorschein.

Im Elternhaus leben noch die Mutter, der permanent besoffene Vater und die kleine Lelia, wohl das Nesthäkchen. Emmett hat eine Braut, die er zu heiraten gedenkt, sobald er es sich leisten kann. Und auch Bob beginnt eine Affäre mit einer Tochter aus gutem Haus. Alle Brüder halten sich gern in Salons auf und geben einer vollen Whiskeyflasche kaum Überlebenschancen!
Frank, der älteste der Brüder spielt im Fortlauf der Geschichte keine Rolle, da er als Gesetzeshüter erschossen wurde. Also bestreiten die beiden oben genannten plus Grattan Dalton das weitere Geschehen. Zunächst als Nachfolger von Frank, doch schon bald verlassen sie die Gefilde der rechtschaffenen Gesetzeshüter und beginnen eine Verbrecherlaufbahn! Diese drei und noch zwei andere Halunken schließen sich zusammen zur legendären Dalton Bande. Zunächst rauben sie einen Salon aus und fliehen in die Wüste. Dort soll das Diebesgut aufgeteilt werden.

Für beide Künstler ist das die erste Veröffentlichung hierzulande. Die Zeichnungen sind ein wenig rau und wie mit schnellem Strich zu Papier gebracht. Doch dieser gemäßigt wilde Stil passt prima zu dieser Gaunertragödie, wie sie sich historischen Bezügen zufolge noch entwickeln sollte. Farblich passt sich der Band in eher gedeckten Tönen dieser Grundstimmung an. Der Autor geht zunächst auch nicht weiter auf die familiäre Situation ein, gibt aber der Romanze zwischen Emmett und Julia ein wenig Raum. Ein Schusswechsel hier, eine Schlägerei da und ein paar Tote dort – ein Western muss das beinhalten! So sind zumindest mal die Charaktere vorgestellt und die Situation nach dem ersten Überfall dargestellt; die Spannung sei mal dahingestellt. Aber natürlich sind interessante Fragen offen und für den Folgeband zu erwarten!


Die Daltons 1 - Der erste Tote
Text: Oliver Visonneau, Zeichnungen: Jesùs Alonso
56 Seiten
14,80 Euro

von Rolf Pressburger
Stichwörter: Splitter

Mehr News zum Thema

Artikel

Die Daltons 01

Die Daltons 01

Top 5 des Monats

weitere News