News - Meldungen

11.09.2017

Neue Ausgabe des Sekundärklassikers von Rene Lehner & Team

Comixene 124 ist erschienen

Neue Ausgabe des Sekundärklassikers von Rene Lehner & Team - Comixene 124 ist erschienen

Das Titelthema der aktuellen Comixene ist dem Comic Gung Ho gewidmet, der vom deutschen Kreativteam Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant stammt. Gung Ho zeigt mustergültig, wie sich auch in Deutschland anspruchsvolle Comicabenteuer realisieren lassen.

Vor allem, indem man auch auf den internationalen Markt setzt und etwas Unverwechselbares kreiert. Die CX stellt den Comic vor und präsentiert ein ausführliches Werkstattgespräch mit Autor und Zeichner. Tillmann Courth und Rene Lehner besuchten die Comic-Macher in deren Münchener Artelier ARTILLERIE.

Valerian im Kino. Drei Filme hat Luc Besson geplant: Valerian 1 + 2 +3. Sein Ziel: Science-Fiction, die sich abhebt von den draufgängerischen, kriegstreiberischen US-Blockbustern. Aber dazu muss VALERIAN, der mit 197 Millionen Euro teuerste jemals in Frankreich gedrehte Film, 450 Millionen einspielen. Mindestens. Mal schauen, wie am Ende die Bilanz ausschauen wird.

Ein weiterer Beitrag befasst sich mit Nicolas Mahler aus Wien. Sein Werk wurde schon mit vielen Adjektiven belegt – lustig, skurril, absurd, existentialistisch, kafaesk, lakonisch – aber als „politisch“ ist es wohl bisher nicht bezeichnet worden…

50 Jahre Lustiges Taschenbuch: Als am 1.10.1967 das erste von „Walt Dinseys Lustigen Taschenbüchern“ zum Preis von 2,50 DM am Kiosk lag, ahnte wohl niemand, dass der Titel 50 Jahre später der erfolgreichste regelmäßig erscheinende Comic in Deutschland werden würde. Zum goldenen Jubiläum der inzwischen nur noch LTB genannten Reihe blickt Marcus Kirzynowski zurück auf ihre Geschichte und stellt einige der wichtigsten Zeichner vor.

Humor ist, wenn es Harvey ist: Harvey Kurtzman hängt das Label „tragisches Genie“ an. Wie kommt’s? Als Visonär, der im Alleingang das Satireheft MAD erfindet, wird er geplagt von Ängsten des Kontrollverlusts. Er fürchtet Einmischungen in sein Werk von Außenstehenden, die seine künstlerischen Ansprüche weder teilen noch begreifen. Kurtzman reagiert auf Widerstände wie ein Eigenbrötler und beginnt lieber etwas Neues, als geduldig am Ball zu bleiben. Trotzdem krempelt er den amerikanischen Humor wie auch die Wahrnehmung von Comics grundlegend um. Ein Artikel von Tillmann Courth.  

Der Inhalt auf einen Blick:

  • Gung Ho – Ein Werkstattgespräch
  • My Favorite Thing is Monsters
  • Valerian im Kino – Interview mit Luc Besson
  • Politik in Mahlers Dramen?
  • 50 Jahre Lustiges Taschenbuch
  • Humor ist, wenn es Harvey ist – Harvey Kurtzman
  • Comics aus Konzentrationslagern
  • Comicszene Russland
  • Devolution
  • Ricardo Rinaldi und Rolf Kauka
  • Jidéhem – Von Mädchen, Mysterien + Motoren
  • Das gelbe Pony
  • Kobane Calling
  • Eine Jugend in Taiwan – Sean Chuang
  • Wie man Sterne miteinander verbindet – Yelin und von Steinaecker
  • Events: Ausstellung Bundeskunsthalle, Comicon Stuttgart, Comic festival München
  • toonsUp – 10 Jahre Jubliäum
  • Rezensor
  • Rubriken – u.a. mit Info-Szene, Termine, Cuno Comics Kuriositäten, Peter Wiechmanns Kolumne, Nachrufe
  • Comics: My Favorite Thing is Monsters (Ferris) + Conquest (Kurtzman)
von Michael Hüster
Stichwörter: Comixene

Artikel

Comixene 124

Comixene 124

Top 5 des Monats

weitere News