News - Rezensionen

04.01.2018

Splitter

Rückkehr nach Belzagor 1

Splitter - Rückkehr nach Belzagor 1

Nach einem klassischen Science-Fiction Roman von Robert Silverberg ist hier ein fantastischer Comic entstanden, mit als ebenso zu bezeichnenden Bildern.

Eine Crew, bestehend aus Edmund Gundersen und zwei Wissenschaftlern, dem Ehepaar Wingate, besucht den besiedelten Planeten Belzagor, um ihn zu erkunden und vor allem, um das geheimnisvolle Ritual der Wiedergeburt im Nebelwald zu beobachten. Das ist eigentlich den Menschen verboten, doch die Ureinwohner sind gemütliche und duldsame Gesellen. Man sieht ihnen zwar aus menschlicher Sicht ihren Feinsinn nicht an, denn es sind fremdartige Wesen, eine Art Elefant, aber sie sind weise und friedfertig! Gundersen, der schon vor Jahren auf dem Planeten weilte und nun zurückgekehrt ist, kennt sich nicht nur hinsichtlich dieser Geschöpfe aus. In der Vergangenheit liebte er die schöne Seena, die vor Ort blieb, als er abreiste und nun mit dem undurchsichtigen Kurtz verheiratet ist. Doch jetzt scheint sich Gundersen eher für die Wissenschaftlerin Dorothy Wingate zu interessieren, die von ihrem Gatten gelangweilt ist. In der Vergangenheit, als Gundersen zum ersten Mal auf dem Planeten weilte, erfuhr er, dass Kurtz das so genannte „Gift“ fördert, mit dem man auf der Erde zu horrenden Preisen dealt. Es wird aus den Naggiars, das sind riesige und agressive Schlangenmonster, gewonnen. Wenn man es trinkt, mutiert der Körper kurzzeitig zu etwas anderem.Und es scheint dem Trank noch ein Geheimnis inne zu wohnen.

In wirklich fantasievollen Bildern, die trotz der nie gesehenen Fauna und Flora sehr realistisch wirken, wird dem Leser ein wahrer Augenschmaus geboten. Dabei hat auch die Kolorierung einen großen Anteil. Das besorgte in sorgfälter Manier die Künstlerin Silvia Fabris. In aquarellartiger Ausarbeitung der Farbnuancen und -schattierungen wirkt die Graphik fast plastisch und wunderschön. Auch die Story ist zwar geradlinig erzählt, mit Rückblenden in die Jahre zuvor, doch mit vielen Überraschungen und aufgrund der noch nicht gelüfteten Geheimnissen spannend und sehr interessant. Neben der utopischen Umgebung sind weniger technische Inhalte zu sehen, sondern eher eine Natur, wie man sie auch aus anderen Comic Bestsellern kennt, etwa Antares und Betelgeuze von Lèo. Ebenso ist z.B. das Thema Riesenwurm und spezielle Essenz aus dem Klassiker „Der Wüstenplanet“ bekannt. Neben diesen Elementen aus Science-Fiction und Fantasy ist auch eine gehörige Portion Esoterik in Form der Rituale um die Wiedergeburt vorhanden. Alles in allem ein wunderschöner Comic in zwei Teilen. Der Roman von Silverberg, vor fast fünfzig Jahren geschrieben, ist hier modern, grandios und graphisch schwelgerisch adaptiert.

Rückkehr nach Belzagor – Episode 1
Text: Philippe Thirault, Zeichnungen: Laura Zuccheri
56 Seiten
Splitter
14,80 Euro

von Rolf Pressburger
Stichwörter: Splitter

Artikel

Rückkehr nach Belzagor 1

Rückkehr nach Belzagor 1

Top 5 des Monats

weitere News