News - Meldungen

25.01.2018

Verleger Josua Dantes: Den Traum, einen Comic-Verlag zu gründen, hatte ich schon einige Jahre

Neu im Verlagsportfolio von PPM: der Dantes Verlag

Verleger Josua Dantes: Den Traum, einen Comic-Verlag zu gründen, hatte ich schon einige Jahre - Neu im Verlagsportfolio von PPM: der Dantes Verlag

Ein weiterer Comic-Verlag ist seit Anfang 2017 im Comic-Geschäft mit dabei. Es ist der Dantes Verlag aus Mannheim. PPM befragte Verleger Josua Dantes zu seiner Comic-Vergangenheit und seinen Beweggründen, einen Comic-Verlag zu gründen.

PPM: Seit wann gibt es den Verlag und wo hat dieser seine Heimat?

Josua Dantes: Der Verlag wurde im August 2016 gegründet und am 1.1.2017 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
 
PPM: Was waren die Beweggründe für dich, in das Comic-Geschäft einzusteigen?

Josua Dantes: Den Traum einen Comic-Verlag zu gründen, hatte ich schon einige Jahre. Im Frühjahr 2016 wollte ich Usagi 7 selbst übersetzen und mir ein Exemplar drucken lassen und habe dabei festgestellt, dass die Druckpreise mittlerweile auch bei relativ kleinen Auflagen bereits erschwinglich sind. Daraufhin nahm ich Kontakt mit Mille vom Schwarzer Turm Verlag auf. Mille erklärte mir ein paar Grundsätze, wie z. B. die Beschaffung von Lizenzen, vermittelte mich an meinen derzeitigen Übersetzer Jens R. Nielsen und bot mir auch seine Unterstützung bei der Produktion an. Somit war der Grundstein gelegt.
 
 

PPM: Gab es bereits vor dem Verlagsleben eine „Comic-Vergangenheit“?

Josua Dantes: Ich habe bereits in der Jugend angefangen Comics zu sammeln. Mit dem Verlagswesen hatte ich zuvor noch gar nichts zu tun. Wie in der vorherigen Frage schon erwähnt, hat mir Mille für die ersten beiden Ausgaben (Usagi 5 und 6+7) Druckvorlagen erstellt, danach habe ich mich in Indesign und weitere Programme zur Bildbearbeitung eingearbeitet und die Buchgestaltungen selbst übernommen. Auch alles weitere, wie z. B. die Gestaltung meiner Verlagsseite und Buchhaltung habe ich mir nach und nach selbst angeeignet.

PPM: Welche Comic-Heft-Reihen sind aktuell im Programm?  

Josua Dantes:

- Gravel: Stabsfeldwebel William Gravel vom britischen SAS ist der einzige bekannte Kampf-Magier. Als chronischer Zuverdiener nimmt er immer wieder Jobs an, die ihm ein paar Dollars bar auf die Hand versprechen, von denen seine Vorgesetzten aber nichts wissen dürfen, was ihm immer wieder Probleme bereitet. Warren Ellis und Mike Wolfer toben sich in dieser Actionreichen Serie mal so richtig aus. Die Gesamtausgabe beim Dantes Verlag umfasst die US-Heftserien Strange Kiss, Stranger Kisses, Strange Killings (vol. 1-4), Gravel und Gravel: Combat Magician.
 
- Sláine: Tír na nÒg, das Land der ewigen Jugend, ist eine von Gewalt bestimmte Welt, in der einander bekriegende Stämme Götter verehren, die mildtätig und huldvoll sein können – aber auch arglistig und grausam. In dieser Reihe, in der die Abenteuer Sláines in chronologisch richtiger Folge präsentiert werden, machen wir die Bekanntschaft eines solchen Stammes. Die Sessair sind mutige und ungemein geschickte Krieger, und der beste unter ihnen ist ein junger Wildling namens Slàine Mac Roth. Sláine ist, unter anderem, ein Meister des Verwindungskrampfs, eines Blutrauschs, der denjenigen befällt, der in der Lage ist, die sich aus der Erde emporwindende Schlangenkraft in seinen Körper aufzunehmen, um sich in einen schier unbezwingbaren Berserker zu verwandeln.
 
Sláine dürfte einigen deutschen Lesern noch bekannt sein von den Bastei und Feest Veröffentlichungen in den Neunzigern. Die Serie wird seit 1983 von Pat Mills (the Godfather of british Comics) geschrieben und von namhaften Zeichnern wie Glenn Fabry, Simon Bisley, Mike McMahon, Dermot Power und Clint Langley in grandiosen Bildern umgesetzt.
 
- Usagi Yojimbo: Die Saga um Usagi Yojimbo [wörtlich: „Leibwächter Hase“] entfaltet sich in einem teilweise fiktiven Japan am Ende des 16. sowie am Beginn des 17. Jahrhunderts. Die historische Schlacht von Sekigahara, dem Vorbild der Schlacht von Adachigahara, an der Stan Sakais langohriger Krieger, wie wir gleich in der allerersten Usagi-Episode erfahren, teilgenommen hat, wurde am 21. Oktober 1600 geschlagen. Sie beendete die Zeit der Bürgerkriege und etablierte die Shogunatsherrschaft.
Die Samurai bilden im ganzen Land die herrschende Klasse. Sie folgen einem strengen aber ungeschriebenen Kodex an Verhaltensregeln, dem bushido [„Weg des Kriegers“], und müssen in der neuen Ordnung erst noch ihren Platz finden. Es ist eine Zeit unruhiger Geschäftigkeit und politischer Intrigen. Durch diese Welt wandert ein herrenloser Samurai. Sein Name: Miyamoto Usagi …
 
Usagi Yojimbo ist mit über 200 Ausgaben, plus einigen Specials, eine der langlebigsten Comic Serien in den USA, die seit Ihrer Entstehung im Jahr 1983 von Usagi-Erfinder Stan Sakai geschrieben und gezeichnet wird. Usagi dürfte auch einigen durch Gastauftritte bei den Teenage Mutant Ninja Turtles (Fernsehserie) bekannt sein. Im Gegenzug dazu sind die Turtles auch schon ein paar mal bei Usagi zu Gast gewesen (Comics).
 
- Teenage Mutant Ninja Turtles / Usagi Yojimbo - Namazu (Einzelband): Zwanzig Jahre nach ihrem letzten Zusammentreffen reisen die Teenage Mutant Ninja Turtles erneut in die Welt von Usagi Yojimbo. Aber … irgendetwas hat sich verändert. Usagi? Die Turtles? Die Welt?
 
Aus der Feder von Stan Sakai stammt diese brandneue Geschichte, in der Usagi versucht, Japan vor dem Untergang zu retten … das Auftauchen von Leonardo, Raphael, Donatello und Michelangelo, den vier Recken in Rückenpanzern aus fremder Kultur und ferner Zeit, kommt ihm dabei sehr zupass. Zusammen nehmen sie den Kampf gegen einen alten Bekannten auf: den besessenen Jei, die „Klinge der Götter“.
 
-Ab Sommer eine weitere Serie (wird erst nach Vertragsabschluss bekanntgegeben)
 
PPM: Welche Publikationen sind bis Ende 2018 geplant?

Josua Dantes:

  • Februar: Usagi Yojimbo 2 und Gravel 3
  • April: Usagi Yojimbo 10
  • Mai: Slaine 4 und GCT-Heft Usagi Yojimbo
  • Juni: Gravel 4
  • Juli: Usagi Yojimbo 3
  • August: Usagi Yojimbo 11
  • September: Slaine 5
  • Oktober: Gravel 5 und Serienstart der neuen Serie (wenn alles soweit klappt)
  • November: Usagi Yojimbo 4


PPM: Auf welchen Comic-Veranstaltungen bist du mit deinem Verlag präsent?

Josua Dantes: Der Comic-Salon in Erlangen steht bisher auf dem Plan. Ansonsten noch die Fantastic Luxor in Bensheim bzw. Heidelberg.

PPM: Was gibt es noch Wichtiges über den Verlag zu berichten?

Josua Dantes: Slaine wird nur noch als HC weitergeführt. Diejenigen, die bereits die SC-Ausgaben erstanden haben, können selbige beim Verlag gegen HC eintauschen. Unter folgendem Link findet man die Bedingungen für die Umtausch-Aktion: https://www.dantes-verlag.de/sláine-umtausch/
 
Gibt es eine eigene Verlags-Homepage? Was ist dort alles zu entdecken?

Josua Dantes:

https://www.dantes-verlag.de

  • Programmübersicht
  • Infos zu den beteiligten Autoren und Zeichnern
  • Story-Übersichten für Sláine und Usagi mit Original-Titeln, US- bzw. UK Erstveröffentlichungen und bereits auf Deutsch erschienen Bänden.
  • Ein Sláine Glossar (inkl. einer Landkarte: "Land der ewigen Jugend zu Zeiten Sláines"
  • Ein Artikel von Pat Mills über seine Quellen bei der Entstehung der frühen Sláine-Geschichten
  • Leseproben von Sláine und Usagi (Da Gravel erst ab 18 Jahren ist, gibt es hierfür keine öffentlichen Leseproben)
  • Ein paar Fotos vom GCT 2017 im Fantastic Store Mannheim (Anlässlich der Veröffentlichung von Sláine 1 haben wir uns dafür in unsere Schottenröcke geworfen und sogar eine Doppelaxt zum posen besorgt)


Das Programm des Dantes Verlags bei PPM

von Michael Hüster
Stichwörter: Dantes Verlag

Top 5 des Monats

weitere News