News - Meldungen

11.02.2019

Jesuit Joe +++ La Macumba del Gringo +++ Westlich von Eden +++ Svend

Schreiber und Leser veröffentlicht Hugo Pratts Abenteuerreihe EIN MANN – EIN ABENTEUER

Jesuit Joe +++ La Macumba del Gringo +++ Westlich von Eden +++  Svend - Schreiber und Leser veröffentlicht Hugo Pratts Abenteuerreihe EIN MANN – EIN ABENTEUER

Trotz des Erfolges von Corto Maltese (die Reihe erscheint aktuell ebenfalls bei Schreiber & Leser) arbeitete Pratt von 1976 bis 1980 auch an anderen Comic-Stoffen.

Vor allem an Bonellis Sammelreihe Ein Mann - ein Abenteuer (Un uomo un’avventura), für die er insgesamt vier albenlange Geschichten schrieb:

  • Sven - L’homme des Caraibes (1976)
  • La macumba du Gringo – L’homme du Sertao (1977)
  • A l’ouest de l’Éden – L’homme de Somalie (1978) und
  • Jesuit Joe – L’homme du Grand Nord (1980).


Schreiber und Leser gibt alle vier Geschichten nun als Gesamtausgaben heraus, wobei Band 1 mit Jesuit Joe die eigentlich vierte Story aus 1980 und mit La Macumba del Gringo die zweite Story aus 1977 enthält. Band 2 beinhaltet dann mit Svend / Westlich von Eden die beiden Geschichten aus 1976 und 1978.

Pratts Geschichten umgibt immer etwas mystisches, und nicht selten stellt sich dem Leser die Frage: was wollte Pratt eigentlich genau mitteilen? Das mag einerseits rätselhaft sein, ist aber auch manchmal „das gewisse Etwas“ in den Prattschen Ausführungen.  

So reitet Jesuit Joe in der roten Jacke eines kanadischen Mountie durchs Land und übt Gerechtigkeit - so, wie er sie versteht. Mit erschreckender Brutalität und Leichtigkeit tötet er, und dann legt er wieder überraschende Nächstenliebe an den Tag. Man fragt sich: Was treibt den Mann an?

Der Cangaçeiro Gringo Vargas wurde von Soldaten erschossen. Nun irrt seine unerlöste Seele durch das Sertão. Seine Verlobte Sathãnia ist untröstlich, in ihrer Verzweiflung greift sie zu schwarzer Magie - Macumba. Ebenso ungewöhnlich wie verstörend... (La Macumba del Gringo)

Al-jannah al-adn heißt das britische Fort in Somaliland, übersetzt: Garten Eden. Die Geschichte von Schuld und Sühne, die sich hier zwischen dem Offizier Robinson der Kolonialmacht und den Eingeborenen abspielt, ist von biblischer Wucht… (Westlich von Eden)

Der Däne Svend besitzt ein hübsches Segelboot, mit dem er in der Karibik zahlungskräftige Kunden herumskippert. Bis er eines Tages auf diesen schweig¬samen Italiener und seine schwarze Geliebte namens Bon Bon trifft…  (Svend)

Die zwei Bände von Schreiber und Leser mit den Geschichten aus Hugo Pratts Abenteuerreihe EIN MANN – EIN ABENTEUER enthalten wie immer außergewöhnliche Abenteuer voller wunderbarer Charaktere!

Die Qualität beider Bücher ist ausgezeichnet. Comics, diverse Artikel und Skizzen mit einem Umfang von rund je 180 Seiten machen diese zu ganz besonderen Ausgaben. Beide Bände gibt es als Farb- und S/W – Ausgabe.

Hugo Pratt wurde 1927 in Rimini geboren. 1945 erschien sein erster Comic Pik As. Weitere erfolgreiche Abenteuerserien in Schwarz-Weiß für den Pressemarkt folgten. 1959 ging Pratt nach London, wo er an der War Picture Library mitarbeitete, ein Jahr später zog es ihn nach Irland. 1970 erschien die erste Geschichte mit Corto Maltese, Pratts alter Ego. Von 1976 bis 1980 folgte dann für Bonellis Sammelreihe Ein Mann - ein Abenteuer (Un uomo un’avventura).

Pratt starb 1995 in Lausanne. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter des literarischen Comics.

von Michael Hüster
Stichwörter: Schreiber & Leser

Top 5 des Monats

weitere News