News - Rezensionen

07.02.2019

Salleck

Doppel 7

Salleck - Doppel 7

Zwei renommierte Comicschaffende legen hier eine Liebesgeschichte im Spanien vor, die mit den schwierigen Umständen des Krieges kombiniert ist:

Stalin bietet scheinbare Hilfe für die Revolutionäre an, die Reihen von unliebsamen Konterrevolutionären zu säubern. Doch es ist nicht allein die großzügige Militärhilfe – Stalin hat noch anderes im Sinn! In diesen Wirren trifft ein junger, russischer Soldat auf die heißblütige Milizionärin Lulia, die einerseits mit Idealismus und Mut für die Republik und gegen die Bedrohung des Generals Franco kämpft, andererseits einen feministischen Klassenkampf gegen das Patriarchat führt. Das Leben der beiden jungen Protagonisten ist aus verschiedenen Gründen gefährdet. Es ist eine politisch sehr unsichere Zeit, sich auf die falsche Seite zu schlagen kann tödliche Folgen haben. Die Geschichte spielt zwischen allen Fronten, es mischen Franzosen, Nazis und Russen mit. Und nicht alle Beteiligte haben nur ihre Ehre als Soldat im Sinn. Auch der berühmte Ernest Hemingway als Kriegsberichtserstatter spielt eine nicht unerhebliche Rolle.
 
Der Szenerist Yann steuert seine Geschichte hoch in den Himmel, mit einigen Luftkämpfen, auf die Dächer und zwischen die  Gebäude, in denen Stellungskämpfe stattfinden, in die Militärlager und Gefechtsstände, auf Fluchtwege und in ein Liebesnest. Intrigen sind mit einprogrammiert, ebenso ein kurzer Abstecher in die Stierkampfarena, in der es aber mangels gestandener Toreros eher jämmerlich zugeht. Juilliard setzt das Ganze in seinen typischen, feinlinigen Zeichnungen in Szene, farblich eher in sandigen Farbtönen.
Die Handlung ist somit verschachtelt, mit etlichen Schauplätzen und Wendungen. Altes Kriegsmaterial, Flieger, Fahrzeuge und Uniformen haben einen gewissen Schauwert. Die Bedeutung der Doppel 7 hat was mit Dominosteinen zu tun, mit Fake und mit Glück. Die Charakterisierung der beiden Hauptdarsteller und ihr persönlichen Beweggründe sind ausreichend informativ, um den Leser nicht mit Unverständnis zurück zu lassen.

Eine vielschichtige Geschichte, die sehr spannend, dramatisch und auch romantisch ist,  in der aber nicht vorauszusehen ist, wie sie schlussendlich ausgeht.

Doppel 7

Text: Yann, Zeichnungen: Juilliard
72 Seiten
Salleck
19,00 Euro

von Rolf Pressburger
Stichwörter: Salleck

Artikel

Doppel 7

Doppel 7

Top 5 des Monats

weitere News