News - Rezensionen

25.03.2019

Splitter

Das unabwendbare Altern der Gefühle

Splitter - Das unabwendbare Altern der Gefühle

Der Comicautor Zidrou wagte sich in dieser Geschichte an ein dem Altern gewidmetes  Thema mit romantischem Einschlag.

Der knapp Sechzigjährige Ulysses muss notgedrungen sein Umzugsgeschäft schließen, alle Mitarbeiter entlassen und als Frührentner von nun an, wie er befürchtet, die Tage totschlagen. Er ist schon lange Witwer und hat zwei erwachsene Kinder. Als er eines Tages seinen Sohn, Arzt, in seiner Praxis besucht, lernt er eine wartende Patientin kennen. Sie finden sich sympathisch und los geht die etwas andere Romanze! Zuerst hilft Ulysses ihr ein wenig in ihrer kleine Käsemanufaktur und schon bald erwachen in beiden auch wieder kaum erwartete erotische Gefühle. Doch die echte Überraschung steht noch aus!

In Rückblenden werden einige Episoden der beiden Protagonisten erzählt und so eine sensible Charakterisierung gezeichnet. Während Ulysses früh seine Gattin verlor, war Mediterranee - so der außergewöhnliche Name der älteren Dame - ihre Freiheit alles wert und sie war nie verheiratet. Dafür war sie in jüngeren Jahren Fotomodell.
Mit viel Humor und lakonischen Zwischentönen erzählt der Szenarist von der leichten Art einer reifen Beziehung, der wohl das feurige Element der naiven Leidenschaft fehlt, dafür umso mehr Verständnis, Toleranz und Unbefangenheit anhaftet. Trotzdem oder gerade deshalb spart er Sexualität nicht aus. Die Zeichnungen von der Künstlerin Aimèe de Jongh sind sehr schön, nicht allzu detailliert, eher auf das Wesentliche ausgerichtet. Die Farben sind in hellen, fröhliche Tönen passend gewählt.
In dieser Graphic Novel ist das Bild der vorherrschenden plakativen Schönheitsideale in Person gestylter Jugendlichkeit nicht zu finden. Das Alter hinterlässt Spuren, körperliche und psychische.

Und manchmal bleibt die ebenso philosophische wie metaphorische Frage offen, seit wann denn das Herbstlaub wieder rauf auf die Bäume klettert.
Ein ruhig erzählter Comic, in der die pure Lebensfreude der Action den Rang abläuft. Nichts Spektakuläres, aber doch im Fazit eine positive Story, die trotz den traurigen und melancholischen Episoden den beiden Protagonisten wieder einen Lebenssinn verleiht!

Das unabwendbare Altern der Gefühle
Text: Zidrou, Zeichnungen: Aimèe de Jongh
144 Seiten
Splitter
19,80 Euro

von Rolf Pressburger
Stichwörter: Splitter

Artikel

Das unabwendbare altern der Gefühle

Das unabwendbare altern der Gefühle

Top 5 des Monats

weitere News