News - Rezensionen

28.06.2019

Leos geheimnisvolle Welten

Betelgeuse 3

Leos geheimnisvolle Welten - Betelgeuse 3

Im SF-Zyklus „Betelgeuse“, der von der Kolonisation fremder Welten durch die Bewohner der Erde ab dem Ende des 21. Jahrhunderts handelt, erschien im Splitter-Verlag jetzt Band 3 mit dem Titel „Die Expedition“.

Autor von Betelgeuse ist der Brasilianer LEO, dem Anfang der 1990er mit den Serien Trent (Szenarist: Rodolphe) und Aldebaran der Durchbruch gelang.

Auf Betelgeuse, einem fast trockenen Wüstenplaneten der nur von wenigen grünen Canyons durchzogen wird, leben zwei verfeindete Kolonistengruppen. Sie stammen aus dem von der Erde kommenden Raumschiff ‚Tsiolkowsky’, das nach dem Landen der Vorhut auf Betelgeuse aufgrund eines Computervirus aufgegeben werden musste.

Eine von Aldebaran kommende Rettungsexpedition, zu der auch Kim Keller, eine der Heldinnen des Aldebaran-Zyklus, gehört, soll nach dem verschollenen Raumschiff und den Kolonisten suchen. Die Suche nach dem Raumschiff ist erfolgreich, doch es gibt nur zwei Überlebende auf dem Raumschiff ‚Tsiolkowsky’.
Die Expedition muss dann selbst aufgrund eines technischen Defekts auf Betelgeuse notlanden. Schnell müssen die Neuankömmlinge feststellen, dass die Tiere dort nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen.
Außerdem muss Kim zwischen verfeindeten Siedlergruppen auf Betelgeuse vermitteln, die sich über die Beurteilung der Iums zerstritten haben. Sollte sich nämlich herausstellen, dass diese Bewohner Betelgeuses eine den Menschen ähnliche Intelligenz besitzen, müsste die Kolonisation des Planeten nach einer UN-Charta abgebrochen werden.

Der dritte Band von Betelgeuse ist voller Entdeckungen. Kim und die Mitglieder einer Expedition tauchen in die tiefsten Geheimnisse des Planeten ein. Iums, fremdartige und intelligente "Kreaturen", bekommen eine wesentliche Rolle. Unter der Oberfläche verbirgt Betelgeuse noch so manche Überraschungen vor seinen Entdeckern. Außerdem macht Kim Keller eine überraschende Entdeckung: Scheinbar gibt es von der Mantrisse, einem geheimnisvollen Lebewesen von Aldebaran, auch eine Lebensform auf Betelgeuse.

Im Betelgeuse-Zyklus macht der Leser die Bekanntschaft mit einer faszinierend schönen, fremdartigen und zum Teil auch sehr gefährlichen Tier- und Pflanzenwelt. Die Beschreibung dieses außerirdischen Lebensraums macht einen wesentlichen Teil der Handlung aus. Die schönen Zeichnungen und die spannende Handlung dieser phantasievollen Serie kann ich den Fans des SF-Genres nur empfehlen.

Betelgeuse 3: Die Expedition
Text und Zeichnungen: Leo

Leseprobe

von Michael Hüster
Stichwörter: Splitter

Artikel

Betelgeuse 03

Betelgeuse 03

Top 5 des Monats

weitere News