News - Meldungen

10.07.2019

Das Sommerprogramm 2019 von FINIX COMICS

Oliver-Frank Hornig: Die drei Seeschlachten - Bände + Karl 2 und Die Chroniken des schwarzen Mondes 18 waren die Topseller 2018

Das Sommerprogramm 2019 von FINIX COMICS - Oliver-Frank Hornig: Die drei Seeschlachten - Bände + Karl 2 und Die Chroniken des schwarzen Mondes 18 waren die Topseller 2018

PPM: Hallo Oliver, im neuen Programm gibt es wieder einige verlagstypische Fortsetzungen von Serienabbrüchen. Franka ist im Prinzip auch so ein Fall, nachdem die Serie bei Epsilon nicht mehr fortgesetzt wird. Wie kam Franka zu Finix? Gab es Gespräche mit Mark?

Oliver-Frank Hornig:  Nein. Wir haben einfach mal ein Angebot bei Herrn Kuijpers abgegeben, als absehbar war, dass sich da nichts mehr tut.
 
PPM: Habt ihr die Serie jetzt komplett übernommen?

Oliver-Frank Hornig:  Wir werden die beiden in den Niederlanden erschienen Bände 23 und 24 im September und Februar kommenden Jahres veröffentlichen. Sollten weitere Bände der Serie erscheinen, werden wir diese auch bringen, so jedenfalls die Vereinbarung mit dem Autor und Künstler der Serie, Henk Kuijpers.
Eine Neuausgabe der Bde. 1-22 ist durch Finix nicht vorgesehen. Wir machen also in diesem Fall unser ganz "klassisches" Business, nämlich die Fortführung abgebrochener Serien.
 
PPM: Mark teilte auf Nachfrage mit: „Jetzt darf Finix erst mal die Franka-Neuerscheinungen machen, die Backlist läuft bei mir weiter und wenn durch die Neuerscheinungen die Nachfrage steigt, steht auch den Nachdrucken nichts mehr im Wege, so oder so.“

Oliver-Frank Hornig:  Wir "dürfen" Franka bringen, weil Henk Kuijpers das so möchte, sprich, er hat unserem Angebot zugestimmt. Zum Backlistverkauf Epsilons kann ich nicht viel sagen. Grundsätzlich hilft es dem Verkauf natürlich, wenn die Backlist noch im Handel abrufbar ist.
 
PPM: Mit z.B. Koda, IRS, Kottwitz, Mantel und Degen oder Hautville House habt ihr inzwischen ja auch feste Stammserien dabei. Wie wichtig sind diese für das Finix-Geschäft?

Oliver-Frank Hornig: Solange sich "Stammserien" gut verkaufen, sind sie insofern wichtig, als das sie unser Verlagsmodell mitfinanzieren, wobei man unterscheiden muss zwischen Serien, die wir komplett lieferbar anbieten und Serien, die wir ab einer bestimmten Bandnummer übernommen haben (ohne verfügbare Backlist) und die uns nun schon ein paar Jahre begleiten, da sie auch in F/B noch weiterlaufen. Verkaufen sich diese schlecht, "schleppen" wir sie natürlich weiter durchs Programm und andere Serien müssen diese gegenfinanzieren, weil abbrechen geht natürlich nicht.
Aber mit diesen Rahmenbedingungen lebt der Finix ja im Grunde seit Beginn seiner Existenz und zum Glück,sind die schlecht verkäuflichen Stammserien eher die Ausnahme als die Regel, jedenfalls im Rahmen der Kalkulation unseres Verlags.

PPM: Wie sind „Die großen Seeschlachten“ bisher beim Publikum angekommen?

Oliver-Frank Hornig: Sehr gut, ein echter Verkaufsschlager, der noch besser als unsere erste neue Serie, Hauteville House, beim Leser ankommt und das will schon etwas heißen.
Band 1 werden wir wohl noch in diesem Jahr nachdrucken und ein Ende der Serie ist auch in Frankreich/Belgien noch nicht in Sicht, d. h. die Leser können sich auch 2020 auf vier weitere spannende Geschichten freuen. Näheres zu den Titeln können wir dann hoffentlich am Ende des Jahres verkünden.
 
PPM: Welche Finix-Comics waren die Top 5 im Verkauf in 2018?

Oliver-Frank Hornig:  Die drei Seeschlachten Bände + Karl 2 und natürlich die Chroniken des schwarzen Mondes 18.

PPM: Vielen Dank für die Infos!

Zum Finix-Programm: Das zweibändige Prequel zu DER PLANET OHNE ERINNERUNGEN wird in diesem Sommer mit dem achten Album „Der große Reichtum“ abgeschlossen. Bei der von Finix komplett neu publizierten Serie HAUTEVILLE HOUSE startet mit dem 16. Band „Melancholica“ ein neuer Zyklus.  

NIKLOS KODA steuert mit den Bänden 14 und 15 („Der Spiborg“ und „Die letzte Maske“) auf das große Serienfinale zu. Von den beim Leser sehr erfolgreichen DIE GROSSEN SEESCHLACHTEN hat Finix zwei neue Bände im Sommerprogramm. Die geschichtlichen Ereignisse finden diesmal in den Jahren 1694 und 1942 statt (Texel/Midway).

Mit MANTEL UND DEGEN publiziert Finix wieder eine komplette Serie in sechs Doppelbänden mit interessantem Bonusmaterial (Band 3 + 4) und in der Serie SLHOKA gibt es mit Band 8 „Die Nadel der Vergänglichen“ eine Fortsetzung des Fantasy-Highlights von Godderidge/Floch!

DICK HERRISONS letzter Fall „Die Purpurne Spinne“ ist auch das letzte Werk von Autor Savard. Zwar unvollendet, dafür aber mit umfangreichem Sekundärteil aus dem Nachlass des Künstlers.

Das Sommerprogramm von Finix wird vervollständigt durch FRANKA 23 und IRS 19 (jeweils Start eines neuen Zweiteilers) und DIE CHRONIKEN DES SCHWARZEN MONDES 19.

Finix – Programm Sommer 2019:


Bereits erschienen:

von Michael Hüster
Stichwörter: Finix-Comics

Top 5 des Monats

weitere News