News - Rezensionen

19.08.2019

Splitter

Der zweite Mann

Splitter - Der zweite Mann

Peter Eickmeyer, Graphic Designer mit Hang und Liebe zur 9. Kunst, dokumentiert hier den ereignisreichen Wettlauf zum Mond vor Jahrzehnten.

Die beiden involvierten Großmächte rivalisierten in diesem Bereich der Wissenschaft und Forschung wie allseits bekannt.

Ausgehend von der beginnenden Feindschaft zwischen den USA und der UDSSR unter Stalin, danach Chruschtschow, erzählt Eickmeyer den Wettkampf um die Eroberung des Weltalls während des „Kalten Krieges“ der 1950ger Jahre. Für die aufstrebende Weltmacht der Sowjetunion ist es ebenso ein Prestige Objekt wie für die USA. Die Ära der Nachkriegszeit mit ihren politischen Ereignissen dient als roter Faden zu den Erfolgen und dem Scheitern diverser Versuche. Eickmeyer baut Nebenhandlungen mit ein, wie z.B. den Vietnamkrieg, die Liaison zwischen J.F. Kennedy und einer gut bekannten Blondine, sowie die Dramen um die Ermordung nicht nur von Martin Luther King.

Zu Anfang waren die UDSSR die erfolgreichere Nation was den Weltraum betrifft. Das erste Vehikel im Orbit war die „Sputnik 1“, der erste bemannte Flug dahin die „Wostok 1“ mit Gagarin als Piloten und auch der erste Mensch, der ins All ausstieg, war ein Russe. Bis dahin waren die Amerikaner also immer Zweiter! Das zehrte an ihrem Stolz und fachte ihren Ehrgeiz an!
Der Comic ist weniger eine Story mit  Handlung und klar definierten „Helden“, eher eine frei adaptierte Aneinanderreihung von Ereignissen zu diesem Thema. So erfährt der Leser auch andere mehr oder weniger bedeutende Dinge neben dem Hauptthema. Eickmeyer bedient sich einiger Berichte und Reportagen aus aller Welt zu jener Zeit und baut sie zu einem einigermaßen spannenden Ganzen zusammen. Die Zeichnungen sind groben Striches und wirken ein wenig unausgereift. Doch der wichtige Wiedererkennungswert von Gesichtern ist durchaus vorhanden.

Es war wohl nicht die Absicht von Eickmeyer, einen Reißer oder Thriller zu schaffen. Die akribische Nacherzählung dieser epochalen Ereignisse ist ihm aber gelungen!

Der zweite Mann
Text und Zeichnungen: Peter Eickmeyer
56 Seiten
Splitter
15,00 Euro

von Rolf Pressburger
Stichwörter: Splitter

Artikel

Der zweite Mann Band 1

Der zweite Mann Band 1

Top 5 des Monats

weitere News