News - Rezensionen


25.09.2019

Splitter

Texas Jack

Texas Jack

Die beiden Künstler Dubois und Armand haben schon ein paar Mal zusammen gearbeitet und legen hier wieder einen Comic vor, der im Genre des Westerns zu Hause ist.

Eine Bande von Gesetzlosen dezimiert die friedlichen Rancher und Siedler im Auftrag eines gewissenlosen Politikers. Er will das Land sich zu eigen machen, um Profit daraus zu ziehen. Doch die Banditen haben eigene Pläne im Sinn; angeführt von dem teuflischen Gunsmoke überziehen sie ihren Auftrag und morden mehr, als vereinbart. Um diesem grausamen Gebaren Einhalt zu gebieten wird ein durch Groschenheftchen und Zirkus bekannter „Held“ dazu beauftragt, es mit den Banditen aufzunehmen. Er schart nach anfänglichem Zögern seine Schauspielkollegen um sich und reitet aus zur Vergeltung; zu verlockend ist der mögliche Ruhm. Aber kann der Zirkusheld, der bisher nur auf Teller geschossen hat, dieser Sache gewachsen sein? Denn Gunsmoke ist nicht nur rücksichtslos, er scheint auch sehr gerissen zu sein.

In wuchtigen Bildern untermalt der Zeichner diese Story, in der alles enthalten ist, was einen guten und klassischen Western ausmacht. Eine Schar eher ungewollt zu einer Abrechnung abgeordneten Vertreter der Gerechtigkeit, die mit Spezialisten aus Künstlern der Manege besteht. Intrigen, nächtliche Ritte und eine schöne Frau gehören natürlich dazu. Dazu großartige Hintergründe des Weiten Landes, der Wälder und malerischen Fleckchen. Einsame Geisterstädte und dreckige Saloons inbegriffen. Die Geschichte ist sorgfältig mit etlichen Wendungen und Überraschungen konzipiert. Die Protagonisten haben eine Persönlichkeit mit Eigenarten und Lebensgeschichten, die aus ihnen Individuen machten. Fein verwoben in der Handlung ist eine Romanze mit Eifersüchteleien, Ein bewährter Kämpfer für das Gute, der als Marshal auch schon in einem anderen Comic der beiden Künstler seine Fähigkeiten im Kampf unter Beweis stellte, steht den Zirkusartisten zur Seite. Und es gibt einen echten Showdown mit satter Action und wahrem Heldentum.
Ein prima Western, spannend und sehr unterhalten, toll gezeichnet und ansprechend geschrieben.
Zwar schon auch mit diesem oder jenem Klischee, aber auch mit neuen Ideen! Mit Überlänge, die aber nie langatmig daher kommt.

Texas Jack
Text: Dubois, Zeichnungen: Armand
128 Seiten
Splitter
24,00 Euro

Autor: Rolf Pressburger

Splitter

Artikel