News - Meldungen

22.07.2015

Splitter erhöht monatlichen Output auf 14 Editionen

Splitter: Das neue Programm 2015/16

Splitter erhöht monatlichen Output auf 14 Editionen - Splitter: Das neue Programm 2015/16

Der Splitter-Verlag hat im Rahmen des brandneuen Comic-Programms 2015/16 den monatlichen Output erneut erhöht, und zwar von 13 auf 14 Editionen. Das bedeutet für die Fans: mehr Auswahl denn je! Und mehr Vielfalt!

Der Splitter-Tradition verpflichtet, präsentiert der Verlag eine umfangreiche Leistungsschau des vielfältigen Comicspektrums:  Fight Club 2 ist die exklusiv von Bestsellerautor Chuck Palahniuk geschriebene Comicfortsetzung des gleichnamigen Roman- und Filmerfolgs. Ebenfalls exklusiv erscheint als Comic die Erweiterung des Orphan Black-Universums. Mit dem SF-Märchen Descender debütiert mit Jeff Lemire einer der zurzeit heißesten Comicstars der amerikanischen Comicbranche bei Splitter.

Zudem präsentiert Splitter Harvey Pekars launigen Blick auf die Geschichte Israels, eine Graphic Novel, die zugleich das Vermächtnis dieses einmaligen Comicerzählers werden sollte. Das Team der Elfen setzt mit „Die Saga der Zwerge“ sein erfolgreiches Konzept fort, und auch Christophe Bec betritt mit dem Spin-Off „Heiligtum: Genesis“ erneut das Terrain seines Megabestsellers „Heiligtum“.

PPM befragte die Splitter-Comic-Schmiede im folgenden Kurzinterview zum neuen Programm.

Im neuen Programm setzt ihr weiter auf Expansion: nun sind es schon 14 neue Titel, die den Splitter-Fan jeden Monat erwarten … die Grenzen des Marktes scheinen noch nicht erreicht…

Sven Jachmann: Bereits im letzten Programm (und auch davor, bspw. die „Creepy“-Bände von Richard Corben und Bernie Wrightson, „Stephen Kings „Der dunkle Turm“, „Driver for the Dead“ oder „The Last Days of American Crime“) waren ja schon einige amerikanische Titel vertreten. Das haben wir im neuen Katalog dezent ausgebaut, jedoch nicht auf Kosten des frankobelgischen Kernsegments. Darum wurden die monatlichen Novitäten noch einmal erhöht.

Das Cover des neuen Katalogs ziert ein Motiv von Jeff Lemire (Text) und Dustin Nguyen (Zeichnungen) Science Fiction - Epos DESCENDER. Die Story um einen einsamen, von allen Kopfgeldjägern der Galaxie verfolgten Roboterjungen Tim-21 landete bereits in Hollywood. Damit setzt ihr auch auf die sehr wichtige Verbindung Comic/Film…

Sven Jachmann: Ja, diese Entwicklung hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Für den Buchhändler ist dies ein guter Grund zur Sortimentsbestückung. Dem Verlag wiederum bieten sich viele Möglichkeiten für breitenwirksames Marketing. Wenn sich also eine solche Möglichkeit ergibt: nur zu! Allerdings hätten wir solch großartige Serien wie „Lazarus“ oder „Descender“ auch ohne TV-Serien- oder Kinofilm-Anbindung ins Programm aufgenommen, das sind einfach tolle Comicperlen.

Mit Geschichten aus sehr vielen unterschiedlichen Genres bedient ihr wiederum eine breite Leserschaft: welches sind die wichtigsten Serien im neuen Programm in den Sparten Fantasy, SF, Western, History, Thriller, Horror und GN?

Sven Jachmann:

Fantasy: „Die Saga der Zwerge“ (vom „Elfen“-Team), „Die Meister der Inquisition“ (ähnliches Konzept wie „Elfen“), „Shame“ (John Boltons Splitter-Einstand!).

SF: „Descender“, „Lazarus“, „Orphan Black“ (eigenständige Erweiterung der TV-Serie), „Meta-Baron“ (Jodorowsky + Wahnsinnsoptik).

Western: „Buffalo Runner“ (näher am desillusionierten Peckinpah als an den Westernheldenmythen), „Sykes“ (schöner Blueberry-Style).

History: „Königliches Blut“ (feines Konzept).

Horror/Thriller: Becs „Heiligtum“-Spin-Off „Heiligtum: Genesis“ (viel Lovecraft-Atmo), die „Sherlock Holmes“-Doubles (herrlich verspielter Umgang mit dem Holmes-Universum).

GN: „Fight Club 2“ (klarer Bestseller-Kandidat und von Chuck Palahniuk himself geschrieben), „Ein anderes Israel“ (Harvey Pekar war ein Unikat, außerdem ist’s der vermutlich bislang ungewöhnlichste Titel im Splitter-Programm)„Terra Australis“ (beeindruckende Geschichtsstunde(n)), „Ein Ozean der Liebe“ (Liebe ohne Worte, bildhübsch) „Teufelsmaul“ & „Die Frau des Magiers“ (Boucqs preisgekrönte Klassiker endlich wieder erhältlich).

Der Katalog ist eine sehr wichtige Info-Quelle für die Verkaufsstellen und die Kunden. Wie viele Exemplare werden inzwischen gedruckt?

Sven Jachmann: Die Auflage liegt mittlerweile bei 25.000 Exemplaren.

In der Programmsparte Splitter Double gibt es diverse neue Sherlock Holmes-Titel… und auch Thorgal-Fans dürfen sich auf drei neuen Bände freuen…

Sven Jachmann: Dass wir in weniger als fünf Jahren das komplette „Thorgal“-Werk inkl. Nebenserien für den deutschsprachigen Raum wieder verfügbar machen konnten, stolzt uns auch besonders.  Auch die „Holmes“-Reihe hat sehr schnell viele Fans gefunden, da versteht sich die Fortführung von selbst als Dienst an die Leser/innen.

Außerdem gibt es unglaubliche über drei Dutzend neue Oneshots bzw. Serienstarts… Splitter setzt damit auf viel Abwechslung …

Sven Jachmann: Splitter ist über die Jahre zu einem breit aufgestellten Themenverlag gewachsen, mit klarem Fokus auf jedwede Form der Genre-Unterhaltung. Diesen Weg werden wir auch in Zukunft beschreiten und dabei auch immer wieder berücksichtigen, was sich in angrenzenden Bereichen tut. Im nächsten Halbjahresprogramm, das ja zugleich auch unser zehnjähriges Jubiläum feiern wird, werden ebenfalls ein paar Titel vertreten sein, die man nicht unbedingt bei Splitter erwartet hätte.

Toonfish: Mit Tin Lizzie startet ihr das beeindruckende Comic-Debüt von Thierry Chaffouin und Dominique Monféry, beide auch bekannt als versierte Trickfilmer. Worum geht es in der Serie?  

Sven Jachmann: „Tin Lizzie“ ist eine zweibändige Miniserie, ein Semi-Funny, der quasi beiläufig auch die Geschichte des Automobils erzählt, sich dabei aber nicht in technikhöriger Legendenbildung verliert. Außerdem ist die Serie ein herausragendes Comicdebüt einstiger Disney-Mitarbeiter, und das ist natürlich eine interessante Kombination.

Hier geht es zum neuen Katalog  11/2015-4/2016 mit folgenden Comic-Serien (Auswahl):

Thorgal+++Sherlock Holmes+++Descender+++Tin Lizzie+++Centaurus+++Buffalo Runner+++Sohn der Sonne+++Rothaar+++Meister der Inquisition+++Die Saga der Zwerge+++Ulysses+++Die Vier von der Baker Street+++Apache Junction+++Elfen+++Die alten Knacker+++Meta Barone

Interview: Michael Hüster

von Michael Hüster
Stichwörter: Splitter

Top 5 des Monats

weitere News