News - Meldungen

10.04.2017

Nestor Burma in der Klemme

Schreiber & Leser präsentiert einen neuen Nestor Burma-Krimi

Nestor Burma in der Klemme - Schreiber & Leser präsentiert einen neuen Nestor Burma-Krimi

An einem Frühlingstag im März im besetzten Paris des Jahres 1942 ist Nestor Burma glücklich: er hat noch eine Quelle für den rar gewordenen Pfeifentabak aufgetan.

Auf dem Weg zum Laden gerät er jedoch in einen Bombenangriff, in einen Luftschutzkeller und in der Folge in einen turbulenten Krimi. Ein längst vergangener Überfall auf einen Goldzug und die schöne Lydia spielen dabei tragende Rollen.

Viele Pariser wissen wegen der andauernden deutschen Besatzung und britischen Bombenangriffen nicht mehr, wo oben und unten ist. Chaos ist Normalität, Schicksale und Lebenswege wirbeln durcheinander. Und auch der Kriminalfall, mit dem Nestor Burma konfrontiert wird, ist ersten lange her und zweitens ziemlich undurchsichtig.

Nestor fährt kreuz und quer mit der Metro durch Paris oder nimmt auch mal den Zug hinaus aufs Land. Wenn nötig, ermittelt er auch zu Fuß, wenn öffentliche Verkehrsmittel wegen fortgeschrittener Uhrzeit nicht mehr fahren. Tja, und dann ist da noch die schöne rothaarige Lydia, in die sich der Detektiv Hals über Kopf verliebt und schnell in der Kiste landet. Dummerweise ist Lydia eine Hauptverdächtige in einem Mordfall, und das bringt Nestor ganz schön in die Klemme. Am Ende der Geschichte macht er sogar Anstalten, auf die dunkle Seite des Gesetzes zu wechseln, um Lydia zu schützen, will gar mit ihr mit der Beute aus dem Raub nach Spanien gehen…

Am Ende greift das Schicksal in den Fall ein und führt zu einem überraschenden Ende. Mal wieder ein starker Nestor Burma-Krimi!

Wie üblich, geht der Held seine Fälle mit großer Geduld an, und manchmal hilft der Zufall, ein nützlicher Tipp aus der Unterwelt oder ein Presseartikel auf die rechte Spur. So kann der berühmte Detektiv, selbst wenn sein Fall gelegentlich hoffnungslos in der Sackgasse zu stecken scheint, auch dieses Mal wieder eine Lösung vorweisen. Doch der Weg zur Lösung ist von so mancher Leiche gepflastert …

Die Story „Nestor Burma in der Klemme” präsentiert sehr spannend und kurzweilig ein weiteres Abenteuer um den Privatdetektiv Nestor Burma. Das Ganze kommt in einem sehr ansprechenden Kleinformat und in Farbe daher. Die Handlung ist aufgrund der vielen beteiligten Personen ein wenig schwierig und bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Moynot kann als Zeichner der Serie jedenfalls erneut überzeugen.  

Nestor Burma – Nestor Burma in der Klemme
Autoren: Malet / Moynot
HC, 72 Seiten, farbig
Schreiber & Leser, 18,80 Euro


Weitere Nestor Burma – Ausgaben bei Schreiber & Leser:

von Michael Hüster
Stichwörter: Schreiber & Leser

Artikel

Nestor Burma: In der Klemme

Nestor Burma: In der Klemme

Top 5 des Monats

weitere News