News - Meldungen


18.06.2020

Ein bemerkenswertes Jubiläum

200 Alben von Finix

200 Alben von Finix

Oliver Hornig: Wir haben ein vollfunktionsfähiges Team, dass mit seinem ehrenamtlichen Einsatz und der nötigen Expertise den Verlag dauerhaft am Leben hält. Schon im Mai 2020 erschien das 200. Comic-Album, dass der Finix seit dem Beginn seiner Verlagstätigkeit im Jahr 2008 publiziert hat.

Je nach Zählweise ist es Sambre 8 oder Krieg der Sambres - Maxime 2 (Das hängt davon ab, ob man das Gratis Comic Tag – Beitrag "Die Müllers 1" mit einbezieht oder nicht. Der GCT-Comic war ein Heft, kein Album.
Grund genug für PPM, bei Finix nachzufragen.

PPM: Wann ging es mit Finix Verein und Verlag los. wie entstand die Idee?

Oliver Hornig: In der Reddition Heft 60 ist ein schöner Artikel rund um den Finix erschienen, daher nur in aller Kürze, Entstanden 2007 und initiiert durch Marc Schnackers via Diskussion auf der Internetplattform "Comicforum". Gründung des Vereins auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2007, erste Publikation im April 2008.

Ausgangslage: Großer Frust der Comicfans über hunderte von abgebrochenen, meist frankobelgischen Comicserien in Deutschland. Versuch im Selbstverlag diesen Missstand zu beheben.

Günstige Voraussetzung: Der Lizenzmarkt um 2007 hat sich auch für kleinere Verlage und Auflagen geöffnet. Sowie die Digitalisierung, die zuerst die Etablierung eines Vereins im deutschsprachigen Raum ermöglicht (virtuelles Forum) und nachhaltig die Produktion für einen Comicverlag (kleine Auflagenhöhen, Herstellung und Druck) vereinfacht.

Glück: Wir haben ein vollfunktionsfähiges Team, dass mit seinem ehrenamtlichen Einsatz und der nötigen Expertise den Verlag dauerhaft am Leben hält.

PPM: Was war Comic Nr. 1?...

Oliver Hornig: Pioniere der Neuen Welt Bd. 16, den wir gleich zu Beginn in zwei unterschiedlichen Formaten, Soft- und Hardcover produzieren.

PPM: …und die Publikationen des 1. Jahres?

Oliver Hornig: 5 Bände, neben den Pionieren der Neuen Welt, noch die Abschlussbände "Die Rote Kaiserin" und "Die Füchsin", sowie die Fortführung auch mehrbändiger Serien, beginnend mit "Abersen" und "Violetta".

PPM: Welches ist das aktuell meistverkaufte Album? Wieviel Exemplare wurden verkauft?

Oliver Hornig:  Karl Bd. 1 – über 3000

PPM: Auf den Plätzen 2-10 folgen?

Oliver Hornig: Vor allem die ersten Bände der Reihen "Die Großen Seeschlachten" und "Die Chroniken des schwarzen Mondes" sowie "Hauteville House".

PPM: Welcher Band bildet das Schlusslicht? Wieviel verkaufte Exemplare?

Oliver Hornig: Derzeit bieten sich "Grimion Lederhandschuh" Bd. 4 (442 verkaufte Alben) mit Band 4 der Serie "Ring der 7 Welten" (440) einen hartnäckigen Kampf um die rote Laterne.

PPM: Das Jubiläum Album Nr. 200 ist?

Oliver Hornig: Sambre Bd. 8. Ein würdiges Album (Serie), für das runde Jubiläum, wie ich meine...

PPM: Da kann ich nur sagen: Auf die nächsten 200! Was wäre deine persönliche Wunschserie...

Oliver Hornig: Eine persönliche Wunschserie habe ich offen gestanden gar nicht, eher den Wunsch, dass wir nochmal 200 (oder mehr) Alben werden veröffentlichen können.

PPM: Da drücke ich dem Finix ganz fest die Daumen!!!

Autor: Michael Hüster