News - Meldungen


28.10.2020

Dan Cooper +++ Bruno Brazil +++ Luc Orient +++ Gentlemen GmbH +++ Buck Danny

Comic-History: Die ZACK-Sonderhefte 2000 bis 2004

Comic-History: Die ZACK-Sonderhefte 2000 bis 2004

Die ersten Nebenprodukte des 1999 gestarteten neuen Mosaik-ZACK-Magazins waren die ZACK-Sonderhefte. Insgesamt erschienen in der Reihe fünf Ausgaben, die sich jeweils einem ZACK-Helden widmeten.

Im ersten ZACK-Sonderheft, das im Jahr 2000 veröffentlicht wurde, ging es um Dan Cooper. Als Besonderheit enthielt das Sonderheft die letzten acht Seiten (+ die bei Feest nicht gedruckte fehlende Seite 9) des 1990 im Comicspiegel abgebrochenen Abenteuers „Das unsichtbare Flugzeug“.

Die Highlights der ZACK-Sonderhefte 2 + 3 Bruno Brazil (2001) und Luc Orient (2001) waren Abdrucke nicht vollendeter Abenteuer. Das Brazil-Sonderheft enthält die ersten sechs Seiten von „Die Rote Kette“, die ansatzweise zeigt, wie es mit der Agenten-Serie hätte weiter gehen können. Das Luc Orient-Sonderheft enthält ein Fragment mit dem Titel „Die Mauer“. Es sollte das 19. Luc Orient-Abenteuer werden. Eddy Paape hatte bereits die ersten sechs Seiten gezeichnet, doch durch den Tod des Szenarist Greg wurde das Album niemals beendet.

Das 2002 erschienene Sonderheft 4 Gentlemen GmbH enthält neben einem Interview mit Alfredo Castelli, dem Szenaristen der Serie, u. a. die neunseitige Kurzgeschichte „Chianti schäumt nicht“ als deutsche Erstveröffentlichung.

Das bisher letzte ZACK-Sonderheft 5 befasste sich im Jahre 2004 mit Buck Danny. Es enthält 16 Seiten einer Buck Danny-Story, die das 45. Album der Serie werden sollte. Durch den Tod des Szenaristen Jean-Michel Charlier wurde es nicht mehr beendet. ZACK präsentiert in diesem Sonderheft die ersten 16 Seiten, die der Zeichner der Serie, Francis Bergèse, bereits fertiggestellt hatte.

Bis auf Ausgabe 4 sind die ZACK-Sonderhefte nur noch antiquarisch zu erhalten.

Autor: Michael Hüster