News - Meldungen


11.05.2022

Kabatek und die Comics – Asterix, Donald & Co.

Sonderausstellung im Erika-Fuchs-Haus Museum für Comic und Sprachkunst vom 21.5. bis 16.10.2022

Sonderausstellung im Erika-Fuchs-Haus Museum für Comic und Sprachkunst vom 21.5. bis 16.10.2022

Was würden Donald Duck, Asterix, Lucky Luke und Hägar wohl miteinander besprechen, wenn sie die Gelegenheit hätten?

Die Figuren kommen zwar aus unterschiedlichen Comic-Universen, haben aber eine wichtige Gemeinsamkeit: Adolf Kabatek. Der Ehapa-Verleger sowie vertraute Kollege und Freund von Erika Fuchs war nämlich maßgeblich am Erfolg der Asterix Comics in Deutschland beteiligt und arbeitete über viele Jahre mit ihr an den Micky Maus-Heften.
Während seiner Tätigkeit bei Ehapa knüpfte Adolf Kabatek wichtige Kontakte in der internationalen Comic-Welt. Er besuchte zum Beispiel den legendären Disney-Zeichner Carl Barks in den USA und hegte eine langjährige Freundschaft mit den Asterix-Schöpfern Albert Uderzo und René Goscinny. 1972 wurde er dann Geschäftsführer des Verlages und widmete sich mit viel Leidenschaft auch den Comics von Asterix und Obelix. Außerdem war er unter anderem als Drehbuchautor bzw. Co-Autor an der Produktion der Asterix-Filme beteiligt.
Mit der Sonderausstellung ‚Kabatek und die Comics – Asterix, Donald und Co.‘ zeigt das Erika-Fuchs-Haus mit freundlicher Unterstützung des Sohnes Prof. Dr. Johannes Kabatek eine Vielzahl an Dokumenten, Fotografien und persönlichen Gegenständen aus dem Nachlass des 1997 verstorbenen Vaters. Die Ausstellung wurde vorher im Stadtmuseum Gerlingen präsentiert, wo sie Kabatek als langjährigem Bürger der Stadt gewidmet war. Sowohl der Originalschreibtisch des Verlegers als auch die Robe, die Kabatek bei der Verleihung des Donald Duck-Ordens an Erika Fuchs getragen hat, sind Bestandteil der Ausstellung.

Ausstellungseröffnung
Fr., 20.5.2020, 18 Uhr, Eintritt frei

Weitere Infos gibt es hier

Autor: Michael Hüster