News - Meldungen


17.01.2020

Kleines Wunder +++ Cryozone +++ Wer Wind sät +++ Quintos +++ Mit fremder Feder

Finix Comics - Backlist: Edition Solitaire

Finix Comics - Backlist: Edition Solitaire

Von 2009 bis 2011 veröffentlichte Finix Comics in der Edition Solitaire eine Auswahl von fünf abgeschlossenen Geschichten in einer qualitativ hochwertigen Hardcover-Ausgabe, jeweils mit Coververedelung durch Spot-Lack und exklusivem Bonusmaterial. Alle Edition Solitaire - Titel sind noch lieferbar und es lohnt sich, diese schönen Ausgaben zu entdecken.

„Mit fremder Feder“ ist zeitlich in Paris am Ende des 19. Jahrhunderts angesiedelt: Ein junger Schriftsteller verzweifelt an seiner Hassliebe zum „Raben“, einer Figur aus einer Groschenheftserie. Lang schon hegt er den Verdacht, dass die höchst erfolgreichen Romane reine Plagiate sind...
Fabrice Lebeault, Autor von "Horologiom", verwebt in seinem Werk "Mit fremder Feder" auf ironische Weise die Schicksale seiner beiden Protagonisten. In verspielt altmodischem Ambiente erschafft er damit eine Hommage an die Zeit, als ein Roman noch Wirklichkeit und die Wirklichkeit so spannend wie ein Roman war.

Mit „Quintos“ hat Finix auch ein sehr schönes Werk von Andreas im Programm. Der Autor nimmt den Leser mit ins Spanien des Jahres 1937: Eine Gruppe von Freunden verschiedener Nationalitäten und Interessen kämpft im spanischen Bürgerkrieg auf Seiten der Republikaner gegen die Franquisten. Mögen ihre Motive noch so unterschiedlicher Natur entspringen, so ist ihnen doch allen ihr Kampf für Freiheit und Demokratie gemein. Nach dem Angriff auf ihren Lastwagen beginnt für sie der Kampf ums nackte Überleben. Doch gerade dieses Schicksal lässt die Gruppe näher zusammenfinden. Andreas und Isa Cochet (Co-Zeichnungen) erzählen eine traurige und bewegende Geschichte über Kameraden, Brüderlichkeit und Ideale!

In dem Album „Wer Wind sät“ geht es um Roma, die eines Tages in ein kleines Dorf im Norden Frankreichs kamen, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Bergbau lebte. Als die ortsansässigen Bergleute sie wieder vertreiben wollen, kommt es zwangsläufig zum Zusammenstoß...  (Zeichnungen: Laurent Galadon, Text: Cyril Bonin)

Mit „Cryozone“ liefern Cailleteau und Bajram einen spannenden SF-Thriller ab, der in den unendlichen Weiten des Weltalls spielt. Die stolze U.N.S.S. Neil Alden Armstrong ist das erste Schiff, das die Erde zur Kolonisierung eines entlegenen Planeten auf den Weg schickt. An Bord ruhen 9600 Männer und Frauen im tiefen Schlaf in ihren Kryokammern, um die Reisedauer von 20 Jahren zu überstehen, während ein 400 Mann starkes Team über sie wacht. Doch bald schon erschüttert eine Explosion an Bord die tägliche Reiseroutine: Die lebenserhaltenden Systeme sind beschädigt worden! Um das Leben der kryogenisierten Kolonisten zu bewahren, sieht sich das Team gezwungen, die Siedler unter Missachtung jeglicher Sicherheitsvorschriften wieder aufzuwecken.

In „Kleines Wunder“ präsentieren Zeichner Griffo und Texterin Mangin den Lesern einen ungewöhnlichen History-Comic aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Auf seinem erlebnisreichen Weg von den abgeschiedenen Klostermauern bis zum Palast von Versailles begegnet Denis, der Held der Geschichte, unzähligen historisch belegten Persönlichkeiten. Und wer weiß, womöglich handelt es sich bei den Geschehnissen um den kleinen Denis gar um das bestgehütete Geheimnis der französischen Geschichte!

Oliver-Frank Hornig über die Edition Solitaire: „Zum einen haben wir mit der Edition das Ziel verfolgt, schöne Einzeltitel mit interessanten Inhalten in einer hochwertigen Ausgabe zu bringen, zum anderen hatten wir uns davon entsprechende Einnahmen erhofft. Letzteres war leider nur bedingt der Fall. Daher haben wir die Reihe nicht fortgesetzt. Was aber nicht heißen soll, dass wir es nicht noch mal erweitern werden, sollte sich ein entsprechend lukrativer Comic anbieten.“







Alle Titel der Edition Solitaire im Überblick:

  • Kleines Wunder
  • Cryozone
  • Wer Wind sät
  • Quintos
  • Mit fremder Feder

Autor: Michael Hüster