News - Meldungen


11.09.2020

Luc Orient, Rick Master, Corto Maltese, Bruno Brazil, Dan Cooper und Co.

Die klassischen Abenteuer der ZACK-Helden

Die klassischen Abenteuer der ZACK-Helden

Die klassischen ZACK-Helden garantieren, obwohl sie schon in diversen Ausgaben veröffentlicht wurden, ganz offensichtlich weiterhin sichere Umsätze.

Dabei ist es natürlich sehr gut für die Verlage, dass die Zielgruppe männlich um die 60 sich gerne  auch die dritte oder vierte Version der beliebten Comic-Jugendträume kauft und ins heimische Comicregal stellt. Und ja: die Verlage agieren sehr pfiffig, denn die neuen Ausgaben werden immer etwas wertiger, kommen in HC mit Zusatzmaterial, entweder in Form von signierten Drucken oder einem Sekundärteil daher. Und sie erscheinen entweder als Einzelalben oder Gesamtausgaben, je nachdem was am Markt noch nicht vorhanden war oder  editorisch zu verbessern ist.
In den letzten Jahren erschienen die jeweils neuen Ausgaben in einem immer kürzeren Zeitabstand. Die Tatsache, dass für inzwischen vergriffene Gesamtausgaben, oder einzelne Bände davon, antiquarisch sehr hohe Preise aufgerufen werden, zeigt, dass diese durchaus sehr gefragt sind.
Deshalb kann man den Sammlern nur raten, nicht bis zum letzten Band einer Serie zu warten, sondern rechtzeitig die gewünschten Ausgaben zu kaufen. Das vermeidet späteren Frust und hohe Antiquariatspreise.


Aktuell sind folgende Comic-Klassiker bei PPM zu erhalten:


Nur noch teilweise verfügbar ist Michel Vaillant (Zack Edition). Leider nur teilweise erschienen ist Turi und Tolk bei comics etc. und von Kai Falke ist bei Salleck nur Band 1 vergriffen, alle anderen Bände gibt es noch.

Bei anderen Verlagen wird gerade der Western Blueberry in der ECC neu aufgelegt. Allerdings erscheint nur eine Auswahl von Bänden. Bei Carlsen erschien zuletzt Andy Morgan und in der ECC Tanguy & Laverdure sowie Der rote Korsar. Leider war die Gesamtausgabe von Tanguy & Laverdure bei Erscheinen aus rechtlichen Gründen unvollständig, und so fehlte der von Al Coutelis gezeichnete Band „Der große Bluff“. Das seinerzeit bei Carlsen Comics erschienene SC-Album ist daher sehr gesucht und erreichte zeitweise antiquarische Spitzenpreise von knapp unter 100,-- €. Die Lage scheint sich aber entspannt zu haben. Inzwischen sind weitere neue Alben in der Serie erschienen. Daher würde sich eine neue, dann hoffentlich vollständige Ausgabe mal wieder lohnen…

Autor: Michael Hüster