News - Rezensionen

08.01.2019

Kult Comics

Apostata – Integral 1

Kult Comics - Apostata – Integral 1

Der belgische Comiczeichner Ken Broeders ist ein Meister der realistischen Gestaltung von Abenteuern in der 9. Kunst.

Nach seinen Epen Tyndall und Jenseits des Steins liegt nun der 1.Teil einer Gesamtausgabe in mehreren Bänden vor: Apostata.
Mitte des 4. Jahrhunderts wird das Römische Reich im Äußeren von den Alamanni bedroht. Im Inneren gibt es Konflikte mit den Christengläubigen und den Anhängern der Alten Götter. Der junge Caesar des Westens, Julianus, würde zwar lieber seinen Studien nachgehen, doch nimmt er seine Bestimmung an, das Reich im Westen zu verteidigen. Er wird zur Heirat mit der Schwester des Kaisers genötigt und stellt sich seinen Aufgaben. So ist es ihm verwehrt, die Frau zu haben, die er eigentlich begehrt, die schöne Primigenia. Und die wiederum hasst Helena, Julianus' Angetraute.
Derweil gehen die Kämpfe zwischen den barbarischen Eindringlingen und den Soldaten des Reiches weiter. Julianus muss sich als Feldherr beweisen.

Schon zu Beginn der Geschichte werden viele Figuren des Reiches vorgestellt, auch etliche von denen der kriegerischen Feinde. Darunter eine Seherin, eine Rote Hexe, Barbarenhäuptling, dubiose Typen im Umfeld des Kaisers, Getreue von Julianus und andere mehr. Doch alle sind Puzzleteile eines großen Ganzen, das sich so langsam in der Handlung entwickelt. Verschmähte Liebe, Intrigen, List und Fallen in den Kampfgebieten werden facettenreich dargestellt. Natürlich gibt es heroische Schlachten und Pläne, Sex und Verrat, Ehre und Mut. Diese Zutaten ergeben ein sehr spannendes und zunächst noch ein wenig undurchsichtiges Abenteuer. Es ist jedoch ansprechend erzählt und mit etlichen Wendungen und Überraschungen sehr gut und  unterhaltsam in Szene gesetzt. Die Seiten sind wunderschön gestaltet, die Graphik ist überwältigend, aufwändig und durchgehend auf hohem Niveau! Leider wird der visuelle Genuss dadurch ein wenig eingeschränkt, dass der Druck alles andere als ebenbürtig ist. Das Papier saugt die Brillianz der Farben, wie sie auf dem Titelbild zu sehen sind, so sehr auf, dass der Kontrast sehr stark schwindet. Die Zeichnungen wirken dann verwaschen, gräulich, im Schwarz ausgebleicht - schade! In der zweiten und dritten Episode ist es ein wenig besser. Trotzdem ist Apostata gewiss ein toller Comic, mit historisch relevanten Figuren und angereichert mit der Fantasie von Broeders. Dessen Kunst wird zusätzlich mit ein paar Bonusseiten mit Skizzen und Entwürfen gewürdigt.

Apostata – Integral 1
Text und Zeichnungen: Ken Broeders
160 Seiten
Kult Comics
29,95 Euro

von Rolf Pressburger
Stichwörter: Kult Comics

Artikel

Apostata Integral 01

Apostata Integral 01

Top 5 des Monats

weitere News