News - Rezensionen


07.08.2020

Splitter

Zaroff

Zaroff

Runberg, der Comicautor, der schon etliche Serien des Splitter-Verlages in Szene gesetzt hat, schrieb diese Geschichte. Der Zeichner Miville-Deschénes steuerte die Zeichnungen bei.

Graf Zaroff ist ein Jäger. Er jagt gern und mitleidlos Menschen. Nur ein Mann konnte bislang seinem Halali und dem Tod entkommen. Bei seinem Widerstand wurde Zaroff schwer verwundet.
Auch die junge Fiona Flanagan hat noch eine Rechnung mit dem Grafen offen. Weil er ihren Vater einst tötete, tat sie es mit Zaroffs Schwager gleich. Entführte zudem seine Schwester, Nichten und Neffen, versetzte sie heimlich auf die wilde Insel vor der Küste Südamerikas, die Zaroff als Versteck dient, und kündigt an, alle - ihn eingeschlossen - zu jagen und zu töten! Zunächst kann der aus seinem versteckten Hort fliehen. Doch er lässt zuvor noch seine vier gefangen gehaltenen Jaguare frei, die für die Gruppe um die verbissene Rächerin ein Gefahr darstellen sollen. Aber auch seine Familie irgendwo im Dschungel und ihn selbst gefährden; doch eigentlich findet er die Sache amüsant. Er verlässt sich auf seine Skrupellosigkeit und auf seine List. Bei ihm noch ein ergebener Diener. Die Jagd beginnt …

Die Handlung kommt schnell auf den Punkt: Gnadenloser Überlebenskampf im Dschungel! Dabei stehen sich nicht nur zwei Gruppen von Menschen gegenüber; neben den umherirrenden Großkatzen leben auch Krokodile ihren Jagdtrieb aus. Es ist diesbezüglich ein knallhartes Abenteuer, ein Showdown schon nach wenige Seiten des Comics. Außer ein paar philosophischen eingefügten Zitaten von Marcus Aurelius ist der Text der Handlung untergeordnet, nur die notwendigsten Erklärungen, Aussagen und Reden der Protagonisten führen den Leser in die Schlacht um Vergeltung und Leidenschaft. Dabei ist jedoch ein Abdriften in allzu derbe Sprache nicht zu lesen. Nur das Bildmaterial spart nicht mit teils krassen, actionhaltigen und grausamen Szenen, alle jedoch im Rahmen der realistischen Tatsachen. Wobei die Zeichnungen einfach hervorragend sind. Kleinste Details und geschmackvolle Farbgebung stellen einen ästhetischen Gegenpart zur Story dar. Nicht nur die Flora und Fauna des Dschungels sind akribisch ausgearbeitet. Ein Augenschmaus!

Ein Actionkracher in einer unwirtlichen Umgebung, Giftpflanzen und ein Sturm inbegriffen. Von hoher graphischer Qualität und sehr, sehr spannend! Die Moral von der Geschicht soll hier mal nicht bewertet sein.

Zaroff
Text: Sylvain Rrunberg, Zeichnungen: Francois Miville-Deschénes
88 Seiten
Splitter
19,80 Euro

Autor: Rolf Pressburger