News - Meldungen


28.05.2021

Deutscher Verlagspreis 2021

Wieder drei Comic-Verlage unter den Preisträgern

Wieder drei Comic-Verlage unter den Preisträgern

Die 66 Gewinner des dritten Deutschen Verlagspreises stehen fest. Wer von ihnen einen der drei mit jeweils 60.000 Euro dotierten Spitzenpreise erhält, wird die Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei der Preisverleihung am 1. Juli 2021 in München verkünden.

Mit dem avant-verlag, Jaja sowie Schreiber & Leser gehören auch wieder drei ausgewiesene Comic-Verlage zum Gewinnerkreis, nachdem in den Vorjahren bereits Reprodukt und Rotopol ausgewählt wurden. Damit bleibt die Jury ihrer Linie treu, explizit auch Verlage mit Comics oder Graphic Novels im Programm zu berücksichtigen.

Vergeben wird der Preis jährlich von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Zusammenarbeit mit der Kurt-Wolff-Stiftung und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit dem Ziel der "Unterstützung der hervorragenden Arbeit unabhängiger Verlage in Deutschland". Neben dem mit einer dieses Jahr noch nachträglich auf 24.000 Euro erhöhten Prämie verbundenen Gütesiegel vergibt die Jury zusätzlich für besonders herausragende Verlage drei Spitzenpreise in Höhe von je Euro 60.000, auf die sich auch noch die drei Comic-Verlage Hoffnungen machen können.

Der nächste Bewerbungszeitraum für die Verleihung 2022 dürfte wieder in etwa von Anfang Dezember 2021 bis Mitte Februar 2022 laufen. Falls sich die Teilnahmebedingungen nicht ändern, können sich wieder konzernunabhängige Verlage bewerben, die weniger als 3 Millionen Jahresumsatz machen und deren Verlagsprogramm jeweils mindestens vier Titel pro Jahr in den letzten drei Jahren aufweist.

Mehr Informationen: www.deutscher-verlagspreis.de

Bild: © Deutscher Verlagspreis

Autor: PPM