News - Meldungen


26.05.2020

Deutscher Verlagspreis 2020

Drei Comic-Verlage unter den Preisträgern

Drei Comic-Verlage unter den Preisträgern

Am 18. Mai 2020 wurden von der Kulturstaatsministerin Monika Grütters die 66 unabhängigen Verlage bekanntgegeben, die mit dem diesjährigen Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet werden. Darunter sind mit dem avant-verlag, Reprodukt und Rotopol auch drei Comic-Verlage.

Darüber hinaus finden sich in der Liste der mit einem Gütesiegel und einer Prämie in Höhe von jeweils Euro 20.000 bedachten Verlage noch mehrere Häuser wie Jacoby & Stuart, Ventil Verlag oder Voland & Quist, die eine eigene Comic-Sparte aufweisen oder zumindest mehrere Comic-Veröffentlichungen im Programm führen. Auch wenn die offizielle Auswertung der inhaltlichen Schwerpunkte der Verlage nicht ausdrücklich Comics oder Graphic Novels aufführt, scheint bei der Jury zumindest eine große Offenheit diesen literarischen Gattungen gegenüber gegeben zu sein.

Vergeben wird der Preis jährlich von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Zusammenarbeit mit der Kurt-Wolff-Stiftung und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit dem Ziel der "Unterstützung der hervorragenden Arbeit unabhängiger Verlage in Deutschland". Neben dem mit einer 20.000-Euro-Prämie dotierten Gütesiegel vergibt die Jury auch noch drei Spitzenpreise in Höhe von Euro 60.000 für besonders herausragende Verlage. In dieser Kategorie gingen die Comic-Verlage allerdings leer aus.

Der nächste Bewerbungszeitraum für die Verleihung 2021 dürfte wieder in etwa von Anfang Dezember 2020 bis Mitte Februar 20121 laufen. Falls sich die Teilnahmebedingungen nicht ändern, können sich wieder konzernunabhängige Verlage bewerben, die weniger als 3 Millionen Jahresumsatz machen und deren Verlagsprogramm jeweils mindestens vier Titel pro Jahr in den letzten drei Jahren aufweist.

Mehr Informationen: http://www.deutscher-verlagspreis.de

Autor: PPM