News - Rezensionen


01.06.2022

Cross Cult

Schlachthof 5: Oder Der Kinderkreuzzug

Schlachthof 5: Oder Der Kinderkreuzzug

Der amerikanische Schriftsteller Kurt Vonnegut war ein Verehrer von Mark Twain. Mit ihm hatte er den Humor und die außergewöhnliche Erzählfantasie gemeinsam.

In seinem Roman Schlachthof 5 verarbeitet er Philosophie und Science Fiction vor dem Hintergrunde eigener Erfahrungen im 2. Weltkrieg. Die beiden Comicschaffenden Ryan North und Albert Monteys erzählen ihn im vorliegenden Band auf ihre Weise nach.

Der Protagonist Billy Pilgrim deliriert in einem Krankenhaus in Dresden als Kriegsgefangener. Während der Handlung in der Geschichte springt er in der Zeit vor- und rückwärts. Er hat Kontakt zu Außerirdischen und erlebt in wilden Rückerinnerungen sein Leben in nicht chronologischer Abfolge. Auch sein Tod ist Bestandteil dieser Episoden. Mit einer Frau ist er in einem Zoo der Aliens „ausgestellt“; und die Aliens offerieren auch eine Bibel 2. Immer wieder unterbrochen werden diese fantastischen Elemente durch Geschehnisse als Soldat, direkt im Krieg, in der Zeit seiner Kindheit davor und danach. in gewisser Weise liegt seine Biographie auf Erden und seinen Erlebnissen vor.

Die Orte der Handlungen, die Zeit der Geschehnisse und die Gedanken von Pilgrim fluktuieren ständig. Episoden von irdischem Gräuel des Krieges stehen humorvollen Einsprengseln gegenüber, Sarkasmus, Ironie und philosophische Gedankenspiel sind gleichberechtigt in der Erzählweise enthalten. Ein Beispiel daraus: Pilgrim sinniert über einen rückwärts laufenden Film als Metapher für die Wirklichkeit, indem er Bilder anführt, wie ein Explosion zurück in die Bombe geht, die wiederum zurück in das Flugzeug, das rückwärts zum Landen ansetzt, wie die Bomben entnommen, in den Fabriken zerlegt und die Einzelteile als Bodenschätze unter die Erde sicher verwahrt werden!

Die Zeichnungen sind humoristischer Art, ein wenig karikaturartig verzerrt, wenngleich die Thematik ab und zu auch ernsthaften Ansinnens sind. Der grafische Aufbau der Seiten ist bis auf ein paar Ausnahmen in konventioneller Aufteilung und sehr leicht nachzuverfolgen.

Ein Comic mit außergewöhnlichem Inhalt. Der Horror des Krieges auf der einen Seite, die Erweiterung in das Feld der Science-Fiction andererseits und die skurrilen Ausflüge in die Religion und Philosophie ergeben einen wirklich innovativen literarischen Mix. Ungewöhnliche Einfälle und  tiefsinnige Ausflüge in die Psyche, in die Physik der Zeit machen die Story hoch interessant und unterhaltend. Ein wenig schwarzer Humor dazu, eine Prise Douglas Adams und viel Tiefgang hinsichtlich der Seelenzufriedenheit – das bietet Schlachthof 5 in einem Lesedurchgang! Toller, abwechslungsreicher Comicband!

Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug
Text: Ryan Nort, Zeichnungen: Albert Monteys
192 Seiten
Cross Cult
35,00 Euro

Autor: Rolf Pressburger