News - Rezensionen


16.10.2018

Erko

Zetari Integral

Zetari Integral

Martin Lodewijk, bestens bekannt z.B. durch seine Szenarien von Storm und Agent 327, textete auch diesen Doppelband, der zwei Abenteuer enthält. John M. Burns steuerte tolle Bilder und Farben bei!

Zetari, eine Amazone in einer mittelalterlichen Fantasy-Welt verdingt sich als Söldnerin für besondere Aufträge. Ausstaffiert wie eine Superheldin mit rotem Dress und wehendem Umhang, mit goldenem Gürtel und Scheide, in dem ein Wunderwerk an Schwert seiner Bestimmung harrt, kämpft sie sich durch so manche Gefahren! Ihr männlicher Begleiter und Freund Baldaan hat kaum mehr als eine Statistenrolle inne. Im ersten Abenteuer wird Zetari von einem Klostervorstand angeheuert, um einen drohenden Angriff auf die malerisch gelegene fromme Anlage zu verhindern. Schon auf dem Weg dorthin, begleitet vom Abt und seiner Tochter, wird sie überfallen. Doch sie schlägt die Feinde und beginnt damit, das Kloster für die Verteidigung herzurichten. Doch das hat ein großes Geheimnis im Innern versteckt.

Die zweite Geschichte führt sie in ein Land jenseits des Meeres, von wo sie das „Antlitz der Ewigkeit“ mitbringen soll, das ewige Jugend verspricht! Da ihr Freund  als Geisel genommen wurde, bleibt ihr nichts anderes übrig. Aber auch dieses geheimnisvolle Relikt, eine goldene Maske, hat ihre Tücken und verborgene Geheimnisse.
Die Welt, in der diese Abenteuer spielen, ist gesellschaftlich eher als barbarisch zu bezeichnen. Fantastische Tierwesen zu Wasser, auf dem Land und in den Lüften sind auch hier obligatorisch. Die engen Gassen sind voll mit Gesindel, an versteckten Orten lauern Ungeheuer (eine Riesenspinne) und greif-vogelartige Viecher transportieren Personen in den Höhen. Die dekadente Oberschicht feiert üppige Feste, und sogar im Kloster sind hübsche, junge und halbnackte Frauen zu Diensten. Die Geschichten sind natürlich voll mit Action, exotischen Schauplätzen und dämonischen Gegenspielern. Die Grafik von Burns ist hervorragend dafür geeignet, und der Meister lässt sich hinsichtlich den teils radikalen Szenen nicht lumpen und zeichnet alles detailliert nieder. Die Farbgebung ist knallig bunt, wobei im zweiten Teil alles aber ein wenig konkreter und feiner koloriert ist. Der Comic hat alles, was Fantasy ausmacht. Die Storys selbst sind im üblichen Fahrwasser erzählt – weniger kompliziert oder anspruchsvoll zwar, aber mit einigen ungewöhnlichen Einfällen und Sonderlichkeiten gespickt. Die Heldin ist sexy, oft halbseitig busenfrei, schlagkräftig, schlau und nicht zimperlich. Wer Storm mag, Conan, Red Sonja und ähnlich geartete brachiale Abenteuer, der wird in diesem Klassiker alle Vorlieben diesbezüglich vorfinden!

Zetari
Text: Martin Lodewijk, Zeichnungen: John M. Burns
96 Seiten
Erko
24,95 Euro

Autor: Rolf Pressburger