News - Meldungen


17.05.2024
Die Geheimnisse des Maison Fleury

Ein Buch aus der Serie »Splitternackt« – ein erotischer Comic

Ein Buch aus der Serie »Splitternackt« – ein erotischer Comic
London, Ende des 19. Jahrhunderts.
„Das Antlitz der Stadt ist, wie das ihrer Bewohner, trügerisch: von Ferne betrachtet, glitzern tausende Lichter, entfacht von der Sonne, die die grauen Dächer liebkost. Dahinter vermutet man üppige Schätze.

Im klaren Morgenlicht verblassen Gutes und Schlechtes, und die tristen Ziegelmauern schmücken sich mit bunten Farben. Nur das geübte Auge erkennt die Realität, verschleiert vom Zaubertrank, an dem sich das Auge labt.
Doch wenn sich hin und wieder der Nebel in die Gassen senkt, dann wird alles zwielichtig und geheimnisvoll. Ich habe die Stadt in ihrer ganzen Hässlichkeit gesehen, all den bedrückenden Schmutz in ihr.
Denn wenn man sich ihr nähert, sieht man, dass hier das Elend floriert. Die Stadt lebt, sie ist ein Monster. (…) Hinter den düsteren Fensterscheiben erahnt man furchtbare Schatten, die jederzeit über die dort Lebenden herfallen könnten. Denn diese Stadt hat eine qualvolle Vergangenheit, von Morden durchsetzt und in Hass und Schande erstarrt.“

Die Stadt erholt sich noch vom Terror durch den legendären Serienmörder Jack the Ripper, da wird das East End schon von einer neuen Mordwelle heimgesucht. Erneut sind junge Frauen aus dem Rotlichtmilieu die Opfer und Commissioner Barnes vermutet einen Nachahmungstäter. Er ist fest entschlossen, dem Monstrum schnellstmöglich das Handwerk zu legen, denn nachdem es Scotland Yard nicht gelungen ist, Jack the Ripper festzunehmen, ist die öffentliche Meinung Barnes und seinen Kollegen gegenüber nicht wohlgesonnen. Dann führen ihn die Ermittlungen in das Etablissement der reizenden Madame Fleury, wo Wünsche wahr und Wahrheiten verschleiert werden …
Barnes lässt sich jedoch von geschickt lancierten Indizien täuschen und er ahnt nicht, dass er nur eine Spielfigur auf dem Schachbrett mächtiger Gegner ist. Und welche konkrete Rolle spielt der zwielichtige Mister Jenkins, der im Maison Fleury ein und aus geht?

Gabriele di Caro webt einen Erotik-Thriller in der Tradition britischer Kriminalromane, der stimmungsvolle Atmosphäre mit knisternder Spannung und Sinnlichkeit verknüpft.

Autor: Michael Hüster