News - Meldungen


26.05.2021

Salleck Publications: Attila – Gesamtausgabe

Einer der besten Geheimagenten der Comic-Geschichte kommt aus der Schweiz!

Einer der besten Geheimagenten der Comic-Geschichte kommt aus der Schweiz!

Alles begann Ende 1966, als Maurice Rosy, damals seit fast zehn Jahren der Künstlerische Direktor bei Dupuis und Szenarist von erfolgreichen Serien wie Harry und Platte oder Bobo, den jungen Derib kennenlernte.

Rosy fand, dass Deribs Strich für einen Anfänger ein durchaus interessantes Niveau besaß, aber er sah in ihm eher einen humoristischen Zeichner. Daher bot er ihm an, ihm ein Szenario zu schreiben, in dem Derib seinen Wunsch, Tiere zu zeichnen, ausleben könnte. Und so wurde vom Team Rosy/Derib ATTILA, ein Geheimagent mit Biss, erfunden. Ein sprechender Hund, der vor keiner Gefahr zurückschreckt!
Am 17. August 1967 erschien Attila zum ersten Mal auf dem Titelbild von Spirou 1531 mit der Episode „Ein Agent mit Biss“. Das war ein Einstand auf dem Roten Teppich, denn er teilte sich das Heft mit berühmten Figuren wie Buck Danny, Jeff Jordan, Harry und Platte, Marc Dacier, Schwarzbart, Foufi, Gaston, Boule und Bill und Pussy. Ein echtes Staraufgebot!
Attila ist eine der Serien aus dem Magazin Spirou, die eigentlich zu etwas Höherem hätte berufen sein können. Der Erfolg bei den kleinen Lesern war damals jedenfalls greifbar und der bissigste Agent der Comic-Geschichte besaß alle Qualitäten, um bei Dupuis ein Klassiker zu werden. Leider war der Serie keine lange Laufzeit vergönnt. Sowohl Derib als auch Rosy hatten die Serie ATTILA an einem Wendepunkt in ihrem Leben erschaffen: Ersterer hatte große Lust, seine eigenen Geschichten zu erzählen, während letzterer seine Szenaristen-Karriere im Comic-Bereich beendete.

So entstanden letztlich die vier albumlange Geschichten

  • Agent mit Biss
  • Attila und das Geheimnis im Schloss
  • Der mysteriöse Z 14
  • Olivers wunderbare Überraschung


und zwei Kurzgeschichten aus den Jahren 1969/1970 („Attilas Heiligabend“ / ohne Titel).
ATTILA war mir bisher gänzlich unbekannt. Die Zeichnungen von Derib sind, obwohl der Zeichner noch am Anfang seiner Karriere stand, bereits sehr ansehnlich und die Gestaltung der Panels ist sehr liebevoll. Die Eröffnungspanels der einzelnen Geschichten sind grafisch sehr sehr schön. Eigentlich schon die eines großen Meisters!
Die Story – Idee von Rosy, einen Hund zum Geheimagenten zu machen, ist umwerfend! Daraus resultieren automatisch viele tierisch amüsante Situationen. Und Attila hat außerdem den unschätzbaren Vorteil, relativ unbehindert überall herumschnüffeln zu können. Denn wer hält schon ein niedliches Hündchen für einen ernsthaften Gegner?  Hinzu kommen noch sehr gelungene Begleitfiguren mit großem Sympathiefaktor wie Reto Plätzli und Oliver, die die Szenarien bereichern.
Den Comicfans, die auf schöne Funnys mit Krimifaktor stehen und ATTILA noch nicht kennen, kann ich diese Serie nur unbedingt empfehlen!

Leseprobe

Autor: Michael Hüster