News - Meldungen


17.12.2018

Amazonia +++ Die alten Knacker +++ Durango +++ James Bond +++ Lanfeust der Sterne uva.

Das neue Splitter-Programm zum Weihnachtsfest 2018

Das neue Splitter-Programm zum Weihnachtsfest 2018

Fantasy, SF, Funny, Krimis, Geschichten, die das Leben schreibt u.a. - Splitter bietet den Comic-Fans kurz vor Weihnachten wieder ein breit gefächertes Programm.  Da dürfte für jeden Leser etwas Passendes dabei sein.

Exemplarisch seien aus dem Programm nachfolgend „Das unabwendbare Altern der Gefühle“ und eine neue Episode aus „Die Alten Knacker“ vorgestellt.

Das unabwendbare Altern der Gefühle: Szenarist Benoît „Zidrou“ Droisie ist ein echter Tausendsassa unter den Comic-Szenaristen. Von Funnies (Percy Pickwick) über Thriller (Die neuen Fälle des Rick Master) bis hin zu historischen Abenteuern (SHI, von dem in Frankreich bereits 90.000 Exemplare verkauft wurden) gibt es kein Genre, das der Brüsseler nicht bedienen kann. Dabei zeichnen sich seine Geschichten vor allem durch glaubhafte und komplexe Charakterzeichnungen und unerwartete Wendungen aus. „Das unabwendbare Altern der Gefühle“ ist da keine Ausnahme. Die anrührende Liebesgeschichte zwischen dem ehemaligen Model Mediterranée und dem Frührentner Ulysses erzählt voller Offenheit auf ehrliche Weise von den Höhen und Tiefen des Alterns und spart dabei auch unbequeme Wahrheiten nicht aus. Einsamkeit, Ziellosigkeit und das Hadern mit der verlorenen Jugend sind dabei nur die Spitze des Eisbergs.
Mit der 30jährigen Illustratorin Aimée de Jongh hat Szenarist Zidrou eine künstlerische Partnerin gefunden, die die emotionale Reise von Mediterranée und Ulysses in sanfte und doch ausdrucksstarke Bilder fasst, die besonders durch ihre stimmungsvolle Kolorierung bestechen.

Außerdem gibt es im aktuellen Programm ein weiteres Kapitel aus der Splitter-Erfolgsserie „Die alten Knacker“. In „Reif fürs Asyl“ geht es um ein aktuelles Thema, das die Gesellschaft spaltet: Flüchtlinge. Pierrot und seine anarchistischen Kameraden von der »Insel der Freibeuter« nehmen sich des Themas auf ihre Weise an.
Antoine fällt derweil auf eine List seiner Enkelin Sophie herein und muss sich zum Wohle seiner Urenkelin mit seinem Sohn versöhnen – das klingt nicht nur nach komplizierter Familienkiste, sondern ist auch eine. Und Mimile? Der will eigentlich nur ein Rugby-Match besuchen...

Pierrot, Mimile und Antoine, drei Über-70-Jährige und Freunde seit ihrer Kindheit, haben sehr wohl begriffen, dass Altwerden die einzige bekannte Methode ist, um nicht zu sterben. Und angesichts der Gefahr, dass sich ihre Zeit auf Erden noch ein wenig hinziehen wird, sind sie fest entschlossen, dies mit Stil zu tun: Immer ein Auge auf die Vergangenheit, die nicht mehr existiert, während das andere eine Zukunft unter die Lupe nimmt, die immer unsicherer wird.

Das Januar-Programm, dass kurz vor Weihnachten erschienen ist, auf einen Blick:

Autor: Michael Hüster