Neuheiten

Verlage

Kategorien

Acriborea 2

Bunte Dimensionen

von Sylvia Cordurié, Stéphane Créty

Acriborea 2

- Die Vernichtung des hohen Rats

 

Hardcover, 48 Seiten, farbig, 29,2 x 21,5 x 0,8 cm

ISBN: 9783938698921

14,00 EUR

Sofort Lieferbar

Die menschlichen Siedler auf dem Planeten Acriborea im Ruivivar-System erwarten die Ankunft der zweiten Immigrantenwelle mit weiteren zwölf Millionen Menschen unter dem Kommando von Colonel Palliger.

Mit dieser zusätzlichen Besiedelung setzen sich die Menschen über die Bedenken der Ureinwohner des Planetensystems hinweg.

Im Rahmen des Schicksalsprojektes bedienen sich sie sich der Begabung der scheinbar friedlichen Thauma, die in der Lage sind, das Schicksal zu beeinflussen, und ihre Art seit Tausenden von Jahren bewahren und schützen. Mit Hilfe dieser Geschöpfe sollen die Geschicke der Menschen auf Acriborea im Sinne der Gemeinschaft manipuliert werden.

Beim Versuch das Schicksalsprojekt zu sabotieren kommt die gesamte Terrorgruppe ums Leben – bis auf Jasper Niemeyer. Er zeigt Symptome und Fähigkeiten, die bei weiteren elf Männern und Frauen aufgetreten sind und im O.Z.E.F. – dem Orbitalzentrum für experimentelle Forschung – unter Beobachtung stehen.

Während einer Versammlung des Hohen Rates kommt es zu einem Angriff, bei dem die gesamte politische Elite mit Ausnahme des Gouverneurs ausgelöscht wird. Parallel wird das O.Z.E.F. angegriffen. Währenddessen unternimmt Colonel Nathan Palliger eine Erkundungsmission auf Hope, einem weiteren Planeten des System. Was als harmlose Informationsreise geplant war, endet in einem Massaker.

Die Ureinwohner des Ruivivar-Systems, die miteinander in übernatürlicher Art und Weise verbunden sind, setzen sich gegen die Kolonialisten zur Wehr.

Selbst die brillanten Actionszenen können nicht davon ablenken, dass hier ein ernstes Thema zum Nachdenken anregt. Was passiert, wenn Demokratie und Völkerverständigung scheitern und das Recht des Stärkeren zwischen Gegnern ausgetragen wird, die auf völlig verschiedenen Ebenen kämpfen?

Obwohl die Ereignisse aus der Sicht der Menschen erzählt werden, wird dem Leser die Entscheidung, auf welcher Seite er steht, nicht leicht gemacht. Diese Qualität und die genial choreographierte Action lassen „Acriborea“ im Bereich der Science Fiction hervorstechen.