Verlage

IAN Gesamtausgabe VZA


Piredda

Fabien Vehlmann, Ralph Meyer

IAN Gesamtausgabe VZA

Hardcover, 216 Seiten, farbig, 31,5 x 23,5 cm, Auf 100 Exemplare limitiert und mit einer von Ralph Meyer handsignierten Druck-Grafik

65,00 €

Durch Vorbestellungen bei uns vergriffen!

Vom Zeichner Ralph Meyer liegen fast alle Serien bzw. Alben bereits auf Deutsch vor: Tödliches Wiegenlied (bei Speed) respektive Sleep Little Baby (bei Schreiber & Leser), XIII Mystery (bei Carlsen), Die schwarze Seite (bei Salleck), Asgard (bei Splitter) sowie Undertaker (ebenfalls bei Splitter). Doch eine Publikation fehlt bisher noch in dieser Reihe: die Science-Fiction-Serie IAN!

Sowohl die ersten beiden Bände, die 2004/2005 im Magazin ZACK vorveröffentlicht wurden, als auch die Teile drei und vier (als deutsche Erstveröffentlichung) erscheinen nun in einer Gesamtausgabe beim Piredda Verlag.

Szenarist Fabien Vehlmann (AlleinGreen ManorSpirou und Fantasio) befasst sich dabei mit den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz (KI) und siedelt die Geschichte im Jahr 2044 an: Zwei Roboterspezialisten haben einen einzigartigen Androiden erschaffen, eine Intelligenz aus Neuromechanik (IAN), die zur Unterstützung einer Spezialmission eingesetzt wird.

Diese Gesamtausgabe erscheint nur in einer kleinen Sammlerauflage und beinhaltet neben den Comicseiten (vier albenlange Geschichten) auch einen reichlich bebilderten redaktionellen Teil, ein Interview mit den Autoren sowie ein Vorwort von Moebius.

PPM Artikelnummer: 318461
Warengruppe: Comics
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 216
Abbildungen: farbig
Format: 31,5 x 23,5 cm (HxBxT)
Gewicht: 0 g
Erschienen bei: Piredda
Erscheint im:April 2024
Sonstiges: Auf 100 Exemplare limitiert und mit einer von Ralph Meyer handsignierten Druck-Grafik
Zeichner/Autor: Fabien Vehlmann, Ralph Meyer

Fabien Vehlmann (Jg. 1972) stieß 1997 völlig unbedarft zum "Spirou" Magazin, als dort dringend Szenaristen gesucht wurden, um ein wenig Leben ins Heft zu bringen. Seine ersten Kurzgeschichten wurden u.a. von den Zeichnern Chris Lamquet (in Spirou 3151) und Eric Maltaite (in Spirou 3156) umgesetzt.