Verlage

Das Buchmaultier von Córdoba


Splitter

Wilfrid Lupano, Léonard Chemineau

Das Buchmaultier von Córdoba

Hardcover, 264 Seiten, farbig, 28 x 20 cm

ISBN: 9783967923964

39,80 €

Lieferbar ab: Dezember 2022

Das Kalifat von Córdoba im Jahre 976. Unter den Herrschern al-Rahman III. und seinem Sohn al-Hakam II. erblühte das Reich im Zeichen von Frieden, Kultur und Wissenschaft. Die Hauptstadt Córdoba gilt als unangefochtene Perle des Okzidents, als al-Hakam II. jung und ohne volljährigen Nachfolger verstirbt. Der Wesir Amir nutzt die Gunst der Stunde, um die Macht im Kalifat an sich zu reißen. Unterstützt wird er von religiösen Fundamentalisten, denen die Begeisterung der verflossenen Kalifen für fremde Kulturen, für Philosophie und Mathematik, ein Dorn im Auge gewesen ist. Der Preis für ihre Unterstützung ist hoch: Die 400.000 Bücher der Bibliothek von Córdoba sollen auf dem Scheiterhaufen enden. Amir willigt ein.

Am Vorabend der größten Bücherverbrennung der Welt ist der Eunuch Tarid panisch damit beschäftigt, so viele Bücher wie möglich einzusammeln und auf den Rücken eines zufällig vorbeigeschlenderten Maultiers zu werfen. Zusammen mit der dunkelhäutigen Kopistin Lubna und ihrem langfingrigen Schüler Marwan begibt er sich auf eine wagemutige Reise: Das heillos überladene Buchmaultier muss, von Berbersöldnern verfolgt, ganz Spanien durchqueren, um den unersetzlichen Wissensschatz zu retten.

Diese köstliche historische Fabel aus der Feder von Wilfrid Lupano (»Die alten Knacker«) erzählt eine kraftvolle und hochaktuelle Geschichte über den Konflikt zwischen Machtgier und der Freiheit, die durch Wissen geschaffen wird.

ISBN: 9783967923964
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 264
Abbildungen: farbig
Format: 28 x 20 cm (HxBxT)
Erschienen bei: Splitter
Erscheint im:Dezember 2022
Zeichner/Autor: Wilfrid Lupano, Léonard Chemineau

Der Comicautor Wilfrid Lupano wurde 1971 in der westfranzösischen Großstadt Nantes geboren. Nach einigen Umwegen hat es ihn zwischenzeitlich nach Paris verschlagen, wo er seit einigen Jahren lebt und arbeitet.

Comics haben Wilfrid wie viele seiner Landsleute schon immer angezogen.