Verlage

The Walking Dead 20


Cross Cult

Charlie Adlard, Robert Kirkman

The Walking Dead 20

Krieg - Teil 1

Hardcover, 154 Seiten, s/w, 21,6 x 14,5 x 1,5 cm

ISBN: 9783864251023

16,00 €

Sofort Lieferbar

Rick vs. Negan! Auf welcher Seite stehst du?

Nachdem Jesus und Ezekiels bewaffneter Anhang die Erlöser aus Alexandria vertrieben haben, erkennen alle, dass die Stunde der Wahrheit geschlagen hat. Das Königreich und die Anhöhe bilden nun, ob sie wollen oder nicht, mit Ricks verbliebenen Weggefährten eine Front gegen Negan.
Mit Rick an der Spitze marschiert alsbald eine kleine schwerbewaffnete Truppe, der alle angehören, die sich gegen Negan wehren wollen, in das Territorium der Erlöser. Doch als Rick Negan vor den Toren seiner Basis ein Angebot unterbreitet, um einen Waffenstillstand zu ermöglichen, schlägt es Negan aus, die bestehende Vereinbarung zu ändern, und … wartet mit einer Überraschung auf: Gregory. Der Anführer der Anhöhe hat sich still und heimlich mit Negan verbündet. Die Situation eskaliert. Schüsse fallen. Im Durcheinander stürzt sich Holly in ein Selbstmordkommando, Ezekiel und Shiva werden von den anderen getrennt und nicht nur Carl, Andrea und die in Alexandria Verbliebenen wissen lange nicht, was aus den Ausgezogenen geworden ist.
Sie wissen nur eins ganz gewiss: Der offene Krieg hat begonnen und nur eine Seite darf es schaffen …

Zur Feier des zehnjährigen Bestehens von THE WALKING DEAD letztes Jahr (2003-2013) haben sich die Macher der erfolgreichen Comicserie besonders beeilt mit der Veröffentlichung. Herausgekommen ist der Zweiteiler „All out war“. Der hier gesammelte Teil 1 beinhaltet die US-Hefte 115 bis 120, Teil 2 (Band 21) ist bereits für August geplant!
 

ISBN: 9783864251023
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 154
Abbildungen: s/w
Format: 21,6 x 14,5 x 1,5 cm (HxBxT)
Gewicht: 396 g
Erschienen bei: Cross Cult
Genre: Horror
Zeichner/Autor: Charlie Adlard, Robert Kirkman
Weitere Titel dieses/dieser Zeichner/Autoren

Der Engländer Charlie Adlard, Jahrgang 1966, studierte zunächst Film und Video, konnte allerdings im Filmgeschäft nicht Fuß fassen und entschied sich nach einer Weile, sein Glück als Comiczeichner zu versuchen. Eine Entscheidung, die er schon viel früher hätte treffen sollen, denn sein Erfolg spricht seitdem für sich.

Obwohl Kirkman neben der Highschool keine weitere Ausbildung erfahren hat, warf er sich nach dem Schulabschluss direkt ins Arbeitsleben … und damit in die Welt der Comics. Seine Eltern zogen zu der Zeit von Richmond, Kentucky, viele Meilen weit weg nach Florida. Kirkman blieb alleine zurück.